Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2013

NSA-Affäre Rösler will europäische Internet-Infrastruktur

Nur so löse man die Abhängigkeit auf.

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will als Konsequenz aus der NSA-Datenaffäre langfristig in Europa eigene Internet-Strukturen unabhängig von den USA entwickeln lassen. „Wir brauchen ergänzend auch eigenständige deutsche und europäische Lösungen und Angebote bei der IT-Infrastruktur“, sagte Rösler der „Rheinischen Post“. Nur so löse man die Abhängigkeit auf und gewährleiste den sicheren Transport und die sichere Speicherung sensibler Daten. Ziel sei es, dass Deutschland bei der Entwicklung digitaler Technologien vorne mitspielen könne.

Rösler forderte außerdem stärkere Maßnahmen der Wirtschaft gegen Datenspionage. Die US-Regierung habe klar gestellt, dass sie die Daten für die Terrorismusbekämpfung nutze. „Unabhängig davon müssen wir dafür sorgen, dass die Anfälligkeit für Wirtschaftsspionage und Datenmissbrauch weiter eingedämmt wird“, so Rösler.

Nicht nur Privatleute, sondern auch Unternehmen nutzten heute die Server US-amerikanischer Konzerne. Auch bei den mobilen Technologien dominierten US-Unternehmen. „Europa droht damit die Gefahr, in Abhängigkeiten zu geraten. Hier müssen wir gegensteuern.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-roesler-will-europaeische-internet-infrastruktur-64423.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen