Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

18.04.2019

Busunglück auf Madeira Merkel und Steinmeier kondolieren

„Ich bin tief erschüttert über den tragischen Unfall auf Madeira.“

Berlin – Nach dem schweren Busunglück auf der portugiesischen Urlaubsinsel Madeira haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Anteilnahme geäußert.

„Ich bin tief erschüttert über den tragischen Unfall auf Madeira, durch den so viele Menschen aus dem Leben gerissen wurden“, sagte Steinmeier am Donnerstag. „In Gedanken bin ich bei den Familien und Freunden der Opfer, wie viele Menschen hier in Deutschland. Wir trauern und fühlen alle mit ihnen.“ Den Verletzten wünsche er gute und baldige Genesung, so der Bundespräsident weiter.

Nach Angaben von Außenminister Heiko Maas (SPD) muss davon ausgegangen werde, dass unter den Opfern viele Deutsche sind.

Steinmeier dankte den Rettungs- und Einsatzkräften auf Madeira. Dem portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa dankte er für seine Anteilnahme.

Merkel äußerte ebenfalls ihr Entsetzten über den Unfall auf der portugiesischen Insel: „Mit Trauer und Bestürzung denke ich an unsere Landsleute und alle anderen Menschen, die von dem fürchterlichen Busunglück auf Madeira betroffen sind.“ Ihre aufrichtige Teilnahme gelte vor allem all den Familien, die in diesem Unglück ihre Liebsten verloren hätten. „Ich hoffe mit den Verletzen und ihren Angehörigen, die um sie bangen, dass sie die körperlichen wie seelischen Folgen überwinden können“, so Merkel weiter.

Auch sie dankte allen Rettern, Sanitätern und Ärzten, die unter schwierigen Umständen an der Unglücksstelle im Einsatz waren.

„Das Auswärtige Amt und seine Mitarbeiter in Portugal sind in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden bemüht, den Angehörigen soweit als möglich in diesen schmerzhaften Stunden und Tagen zur Seite zu stehen“, fügte die Bundeskanzlerin hinzu.

Bei dem Unglück am Mittwochabend waren mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen und 27 weitere Personen verletzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-merkel-und-steinmeier-kondolieren-nach-busunglueck-auf-madeira-110392.html

Weitere Meldungen

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Afghanistan-Engagement kostete bisher 16,4 Milliarden Euro

Das deutsche Engagement in Afghanistan inklusive des Bundeswehr-Einsatzes hat seit 2001 rund 16,4 Milliarden Euro gekostet: Im Jahr 2018 beliefen sich die ...

Fahne vor den Vereinten Nationen UN

© über dts Nachrichtenagentur

Libyen-Sondergesandter Berlin trägt besondere Verantwortung

Der UN-Sondergesandte für Libyen, Ghassan Salamé, hat die Bundesregierung aufgefordert, den Konflikt in Libyen in führender Rolle einzudämmen. Berlin sei ...

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

Auswärtiges Amt Berlin beteiligt sich mit 40 Millionen Euro an Irak-Stabilisierung

Deutschland beteiligt sich mit 40 Millionen Euro an der Stabilisierung des Irak. "Gemeinsam mit unseren irakischen Partnern wollen wir die Grundlagen für ...

BAMF Syrer erhalten geringeren Schutzstatus

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die Leitsätze für syrische Flüchtlinge geändert und gewährt diesen zum Teilen nur noch das ...

Feuer in Notre-Dame Macron kündigt Wiederaufbau binnen fünf Jahren an

Nach dem Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, die Kathedrale innerhalb von fünf Jahren wieder ...

Feuer in Notre-Dame Bundesregierung bietet Paris Hilfe bei Wiederaufbau an

Die Bundesregierung bietet Frankreich Hilfe beim Wiederaufbau der durch ein Feuer beschädigten Kathedrale Notre Dame in Paris an. "Wenn Deutschland helfen ...

Bericht Behörden warnten vor Rissen in Flugbereitschaft-Maschine

Für das nur knapp einem Absturz entgangene Bombardier-Modell der Flugbereitschaft hat es laut eines Zeitungsberichts seit rund zwei Wochen eine ...

SPD Maas schließt sich Macrons Notre-Dame-Unterstützungsaufruf an

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich dem Unterstützungsaufruf des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zum Wiederaufbau der Pariser ...

"Schmähgedicht" Böhmermanns Unterlassungsklage gegen Merkel abgewiesen

Der Satiriker Jan Böhmermann ist mit seinem Vorhaben gescheitert, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu verbieten, sein "Schmähgedicht" gegen den ...

Feuer in Notre-Dame Steinmeier ruft zur Unterstützung des Wiederaufbaus auf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zur Unterstützung des Wiederaufbaus der Pariser Kathedrale Notre-Dame aufgerufen. "Frankreich ist in dieser ...

Ermittlungen US-Vorwürfe gegen Assange offenbar schwerer als bekannt

Die US-Staatsanwaltschaft führt gegen Wikileaks-Mitgründer Julian Assange offenbar geheime Ermittlungen, die weit über die bislang öffentlich bekannten ...

Paris Macron verspricht Wiederaufbau von Notre-Dame

Nach dem Feuer in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt, die Kirche wieder aufbauen zu wollen. ...

Ostukraine Immer mehr Einschränkungen für OSZE-Beobachter

Die Behinderungen der OSZE-Beobachter in der Ostukraine haben erneut zugenommen. Laut eines Berichts der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe) unter ...

Verfassungsgericht Inklusives Wahlrecht schon bei Europawahl

Betreute Menschen und für wegen Schuldunfähigkeit in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebrachte Straftäter dürfen bereits an der Europawahl am 26. ...

Digitalpolitik Grüne fordern Umdenken von Regierung

Der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahl, Sven Giegold, hat die Bundesregierung nach dem endgültigen Votum über die umstrittene Reform des ...

FDP Kein Staatsgeld für BDS-Kampagne

Der internationalen Boykott-Kampagne gegen israelische Firmen, Wissenschaftler und Künstler soll in Deutschland entschlossener entgegengetreten werden. Das ...

Transatlantik-Koordinator Trump hat keine Geduld mit Deutschland

Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), hat Deutschland eine Mitschuld am rapide verschlechterten Verhältnis zum ...

Bericht EU-Staaten machen Weg für Handelsgespräche mit den USA frei

Die EU-Staaten haben nach einem monatelangen Streit den Weg für Handelsgespräche mit den USA freigemacht. Die Mehrheit der Mitgliedsländer stimmte am ...

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Urheberrechtsreform nimmt letzte Hürde

Die umstrittene Reform des EU-Urheberrechts hat die letzte Hürde genommen. Nach dem Europaparlament stimmte am Montag auch die Mehrheit der EU-Staaten der ...

AfD Von Storch beharrt auf Option eines deutschen EU-Austritts

Die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch hält die Option eines deutschen EU-Austritts für ein unverzichtbares Element im ...

Streit um Uploadfilter Weber verspricht Eingriff in EU-Urheberrechtsreform

EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat kurz vor der finalen Abstimmung im Agrarministerrat in Brüssel zur EU-Urheberrechtsreform Zugeständnisse an die ...

"Europäisches Urgestein" Juncker würdigt Brok als „Vordenker Europas“

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat den aus dem Europaparlament ausscheidenden Parlamentarier Elmar Brok (CDU) als "Vordenker Europas" ...

Finnland Sozialdemokraten gewinnen Wahl

Bei den Parlamentswahlen in Finnland sind die Sozialdemokraten stärkste Kraft geworden. Laut vorläufigem Endergebnis kommen sie auf 40 der 200 Sitze des ...

Prognosen Sozialdemokraten führen bei Wahl in Finnland

Für die Sozialdemokratische Partei (SDP) in Finnland zeichnet sich ein möglicher Wahlsieg ab. Bei der Parlamentswahl am Sonntag führen die finnischen ...

Verwaltungsgericht Gericht fordert Transparenz zu Böhmermann-Verfahren

Die Informationsblockade der Bundesregierung zum Prozess des TV-Unterhalters Jan Böhmermann gegen Angela Merkel um die Kritik der Bundeskanzlerin am ...

Grüne Giegold beklagt „Kälte“ im deutsch-französischen Verhältnis

Der Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahl, Sven Giegold, hat eine Verschlechterung der deutsch-französischen Beziehungen beklagt. "Es gibt auf ...

Bericht EU ist schlecht auf Desinformationskampagnen vorbereitet

Die EU ist offenbar nur unzureichend auf mögliche politische Desinformationskampagnen im Vorfeld der Europawahl vorbereitet. Das ist das Ergebnis einer ...

Bericht Widerstand gegen EU-Pläne zum vernetzten Straßenverkehr

In der deutschen Wirtschaft regt sich Widerstand gegen Regulierungspläne der EU-Kommission für den vernetzten Straßenverkehr. Laut eines Berichts der "Welt ...

Brexit EU-Kommissionsmitarbeiter beantragen deutschen Pass

Zwölf britische Mitarbeiter der EU-Kommission haben die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt. Zwei Anträge seien schon bewilligt, berichtet die "Bild am ...

Finnland Neues Parlament wird gewählt

In Finnland wird seit 8 Uhr deutscher Zeit ein neues Parlament gewählt. Knapp 4,5 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. ...

Meuthen Für Europawahl keine gemeinsame Kampagne

Das neue Rechtsaußen-Bündnis für die Europawahl wird ohne eine gemeinsame Kampagne antreten. "Wir gehen nicht mit einem gemeinsamen Programm in die ...

Bericht Zahl der Asylanträge von Nigerianern steigt erheblich

Die Zahl der Asylanträge aus Nigeria ist laut eines Zeitungsberichts im ersten Quartal 2019 erheblich gestiegen. Im Dezember 2018 hätten noch 554 ...

"Politischer Austausch" AfD arbeitet mit Steve Bannon zusammen

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron hält zum Zweck des "politischen Austauschs" Kontakt zu Steve Bannon, dem ehemaligen Berater des US-Präsidenten ...

Weitere Nachrichten