Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sevim Dağdelen

© über dts Nachrichtenagentur

18.07.2017

Linke Dagdelen fordert Reisewarnung für die Türkei

„Die Zeit des Wartens, Hoffens und Bittens ist vorbei.“

Berlin – Die Linken-Politikerin Sevim Dagdelen hat das Auswärtige Amt aufgefordert, eine Reisewarnung für die Türkei auszusprechen.

„Angesichts der Strategie des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Ausländer als Geiseln zu nehmen, muss die Bundesregierung ihren Kurs gegenüber Ankara ändern“, sagte Dagdelen am Dienstag.

Hintergrund ist die Inhaftierung von sechs Menschenrechtsaktivisten in der Türkei, darunter auch ein Deutscher. Ein türkisches Gericht hatte Untersuchungshaft angeordnet, weil die Festgenommenen den Terror unterstützt haben sollen.

„Die Zeit des Wartens, Hoffens und Bittens ist vorbei“, so Dagdelen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) seien für das weitere Schicksal der deutschen Staatsbürger in türkischer Haft „mitverantwortlich“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-linken-politikerin-dagdelen-fordert-reisewarnung-fuer-die-tuerkei-99479.html

Weitere Nachrichten

Hans-Christian Ströbele

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Ströbele verlangt Umdenken in der Flüchtlingspolitik

Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hat ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik gefordert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verspreche seit zwei ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anerkennungsquote für Afghanen deutlich gesunken

Die Anerkennungsquote für Afghanen als Asylberechtigte oder Flüchtlinge ist von 55,8 Prozent im Jahr 2016 auf 44,1 Prozent im ersten Halbjahr 2017 ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Konya-Streit Kujat will Sonder-Außenministerkonferenz der Nato

Der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat wegen der türkischen Verweigerung eines Besuchsrechts für Bundestagsabgeordnete bei ...

Weitere Schlagzeilen