Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

FDP-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

02.04.2019

Grundwasser FDP verlangt europaweit einheitliches Nitrat-Messnetz

„Der Nitratgehalt des Grundwassers muss künftig EU-weit vergleichbar sein.“

Berlin – Die FDP im Bundestag hat im Streit um den Zustand des deutschen Grundwassers den Aufbau eines europaweit einheitlichen Nitrat-Messnetzes gefordert. „Der Nitratgehalt des Grundwassers muss künftig EU-weit vergleichbar sein“, sagte der agrarpolitische Sprecher der FDP, Gero Hocker, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Aus der Antwort der Bundesregierung auf Anfrage des Parlamentariers geht hervor, dass die Nitrat-Werte europaweit nur bedingt vergleichbar sind. Klar wird auch: Die Messstellen-Dichte in Deutschland pro 1.000 Quadratkilometern zählt zu den geringsten europaweit. Nur in Finnland, Schweden und Litauen wird laut Übersicht der EU-Kommission an noch weniger Punkten gemessen. Das deutsche EU-Nitratmessnetz umfasst laut Bundesregierung aktuell 697 Messstellen.

Der Europäische Gerichtshof hatte Deutschland wegen mangelhaftem Grundwasserschutz verurteilt. Die Bundesregierung unterbreitete der EU-Kommission Vorschläge zur Verschärfung der deutschen Düngeregeln. Diese wies die Kommission in Teilen als ungenügend zurück, Landwirte wiederum empfinden sie als existenzgefährdend und wollen am Donnerstag in Münster demonstrieren.

Unterdessen haben führende Agrarpolitiker der Union ein Nitrat-Moratorium gefordert. Gitta Connemann, Albert Stegemann (beide CDU) und Marlene Mortler (CSU) haben ihre Parteikollegen im Europäischen Parlament aufgefordert, sich dafür bei der EU-Kommission einzusetzen. Das hatten auch Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) und ihre bayrische Amtskollegin Michaela Kaniber (CSU) gefordert.

Kaniber teilte auf Anfrage der NOZ mit: „Was ich nicht verstehen und akzeptieren kann, ist, dass man nicht erst die Wirksamkeit dieser massiven Einschnitte evaluiert, sondern jetzt weiter draufsatteln will.“

Die Unionspolitiker wollen zunächst abwarten, ob die verschärfte Düngeverordnung möglicherweise doch wirkt. Den nächsten Nitratbericht müsste das Bundesumweltministerium 2020 an die EU-Kommission übermitteln. Der letzte stammt aus dem Jahr 2016.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fdp-verlangt-europaweit-einheitliches-nitrat-messnetz-109624.html

Weitere Meldungen

Polnisches Parlament in Warschau

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Parlamentsvizechef „Deutschland behandelt Polen unfair“

Der Vizepräsident des EU-Parlaments, Zdzislaw Krasnodebski, hat den Umgang der Bundesregierung mit Polen ungewöhnlich scharf kritisiert und Deutschland ...

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Britisches Parlament lehnt wieder alle Alternativen ab

Das britische Unterhaus hat in einer Probeabstimmung am Montagabend wie schon in der letzten Woche alle vorgestellten Brexit-Alternativen mehrheitlich abgelehnt. ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Dublin-Regel Schwedischer Ministerpräsident mahnt zur Einhaltung

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven hat zur Einhaltung der Dublin-Regeln in Europa gemahnt, weil bei diesem Thema die EU auf der Suche nach ...

Engagement Schwedischer Ministerpräsident lobt Greta Thunberg

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven hat das Engagement der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg gelobt. "Ihr Einsatz ist beeindruckend", ...

Facebook Digitalpolitiker sehen Regulierungs-Vorschläge skeptisch

Die digitalpolitischen Sprecher von Union, SPD und FDP im Bundestag sehen die Vorschläge von Facebook-Chef Mark Zuckerberg für eine stärkere Regulierung ...

Slowakei Steinmeier gratuliert Čaputová zum Wahlsieg

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Zuzana Čaputová zu ihrer Wahl zur Präsidentin der Slowakei gratuliert. "Sie haben es vermocht, der ...

Beer Vierte Abstimmung über Mays Brexit-Deal wäre „absurd“

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat die britische Premierministerin Theresa May aufgefordert, beim Brexit eine neue Strategie zu verfolgen. May sollte ...

UN-Sicherheitsrat Außenpolitiker setzen große Erwartungen in Maas

Politiker von FDP, Linken und Grünen erwarten von der Bundesregierung, den deutschen Vorsitz im UN-Sicherheitsrat für grundlegende Veränderungen zu nutzen. ...

Özdemir Erdogans „Thron“ wackelt

Der frühere Grünen-Chef Cem Özdemir sieht den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach den Kommunalwahlen in der Türkei massiv unter Druck. ...

Kommunalwahlen in der Türkei AKP vor Niederlage in Istanbul

Bei den Kommunalwahlen in der Türkei zeichnet sich trotz des landesweiten Siegs der AKP ein Rückschlag für Präsident Recep Tayyip Erdogan ab. Nach ...

Bericht Nur sechs Dublin-Überstellungen im Jahr 2018 nach Griechenland

Griechenland hat im vergangenen Jahr fast alle Dublin-Überstellungsersuchen der deutschen Seite abgelehnt. 2018 stellte das Bundesamt für Migration und ...

Klingbeil Seehofer muss Daten-Austausch mit Österreich prüfen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat Innenminister Horst Seehofer (CSU) aufgefordert, den Austausch von sensiblen Daten mit Österreich zu überprüfen. ...

SPD Scholz verstärkt Nein zu Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) verstärkt das Nein zu Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien, auch wenn andere europäische Länder eine unterschiedliche Haltung ...

Türkei Erdogans AKP bei Kommunalwahl vorn

Bei den Kommunalwahlen in der Türkei am Sonntag zeichnet sich ein Erfolg für die Regierungspartei AKP ab. Nach der Auszählung von über 80 Prozent der ...

Ukraine Selenskyj und Poroschenko in Stichwahl um Präsidentenamt

Bei der Wahl des neuen Staatspräsidenten der Ukraine haben Wolodymyr Selenskyj und Petro Poroschenko voraussichtlich die Stichwahl erreicht. Laut erster ...

Urteil Gericht erlaubt Özdemir Warnung vor Erdogans „bewaffnetem Arm“

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir darf die inzwischen verbotene Gruppierung "Osmanen" als "bewaffneten Arm" des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan ...

Internet-Regulierung Netzpolitiker kritisieren Zuckerberg-Vorstoß

Netzpolitiker von Grünen und Linken halten den Vorstoß von Facebook-Chef Mark Zuckerberg, das Internet nach international geltenden Standards zu ...

EVP Weber bekräftigt Anspruch auf mögliche Juncker-Nachfolge

Der Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat seinen Anspruch auf eine mögliche ...

Nach Kompromiss Sorgen in Berlin über Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien

Politiker der Großen Koalition fürchten, dass auch nach dem Rüstungsexportkompromiss der letzten Woche deutsche Waffen nach Saudi-Arabien gelangen könnten. ...

"Erbärmliches Beispiel" Schriftsteller Barnes kritisiert Brexit-Chaos

Der englische Schriftsteller und Träger des Booker-Preises, Julian Barnes ("Vom Ende einer Geschichte", "Die einzige Geschichte"), hat das Scheitern der ...

EU-Kommission Fast 730.000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Die EU-Kommission hat das Engagement der EU bei der Suche und Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer bekräftigt und zugleich den Beitrag von privaten ...

Ukraine Präsidentschaftswahl gestartet

In der Ukraine hat am Sonntagvormittag die mit Spannung erwartete Präsidentschaftswahl begonnen. Rund 30 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, ...

Slowakei Zuzana Čaputová gewinnt Präsidentschaftswahl

Die sozialliberale Politikerin Zuzana Čaputová hat die Präsidentschaftswahl in der Slowakei gewonnen. Laut vorläufigem Endergebnis kam sie in der ...

Grüne Göring-Eckardt will Update-Pflicht für Smartphones

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt fordert eine Update-Pflicht für Smartphones und andere Elektrogeräte. "Die Bundesregierung muss Anbieter zu ...

Europawahl Weber will keine Beteiligung Großbritanniens

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber (CSU), hat gefordert, dass Großbritannien nicht an der Europawahl teilnehmen soll. Es ...

CSU Söder will mehr Investitionen in KI-Forschung

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder hat mehr Investitionen in die Forschung der Künstliche Intelligenz gefordert. "Künstliche ...

EU Politiker rügen rumänische Israel-Politik

Rumänien muss sich für den Plan, seine Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, heftige Kritik in der EU gefallen lassen. "Es kann ...

Präsidentenwahl in der Ukraine Milbradt sieht großen Reformbedarf

Sachsens früherer Ministerpräsident Georg Milbradt bescheinigt der Ukraine noch großen Reformbedarf. "Die Ukraine ist nach wie vor ein Land mit starker ...

Nouripour Rüstungsexport-Stopp nach Saudi-Arabien Augenwischerei

Der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour hält den verlängerten Lieferstopp für deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien für Augenwischerei. "Die ...

Flüchtlinge UNHCR fordert neue Rettungsmission zwischen Libyen und Europa

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen hat scharfe Kritik am Abzug der beiden letzten im Einsatz befindlichen Schiffe aus der EU-Marinemission ...

EU EVP-Spitzenkandidat will Chinas „Einkaufstour“ unterbinden

Der Spitzenkandidat der EVP, Manfred Weber (CSU), will die Institutionen der Europäischen Union mit Befugnissen ausstatten, strategische Unternehmenskäufe ...

SPD Weil wirft Bundesregierung Versagen in Verkehrspolitik vor

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wirft der Bundesregierung Versagen in der Verkehrspolitik vor. "Bislang haben die Ressorts in ...

Brexit Britisches Unterhaus stimmt erneut gegen Deal

Das britische Unterhaus hat erneut gegen den Brexit-Deal gestimmt, den die britische Premierministerin Theresa May mit der Europäischen Union ausgehandelt ...

Weitere Nachrichten