Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Turm des Kreml in Moskau mit dem Moskauer Bankenviertel im Hintergrund

© über dts Nachrichtenagentur

14.11.2014

"neues deutschland" Egon Bahr sieht Sanktionen gegen Russland kritisch

„Die Wirtschaft wird ihre Interessen nicht auf dem Altar der Politik opfern.“

Berlin – Der SPD-Politiker Egon Bahr sieht die Sanktionen des Westens gegen Russland kritisch. „Die Wirtschaft wird ihre Interessen nicht auf dem Altar der Politik opfern“, sagte Bahr in einem Interview der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Samstagsausgabe).

Nach Überzeugung des einstigen engen Vertrauten von Willy Brandt wolle Russlands Präsident Putin „die Ukraine gar nicht haben“.

Bahr forderte die Anerkennung der territorialen Integrität der Krim – „und zwar von allen Seiten“. Gleichzeitig müsse akzeptiert werden, „dass eine Nato-Mitgliedschaft für die Ukraine unmöglich ist“. Auch für eine EU-Vollmitgliedschaft ist die Ukraine nach Ansicht Bahrs „noch auf lange Zeit nicht reif“.

Der Architekt der Neuen Ostpolitik und Ostverträge der 1970er Jahre wünscht sich zur Lösung des Ukraine-Konfliktes eine sofortige Rückkehr zum Minsker Friedensvertrag und der Nato-Russland-Akte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-egon-bahr-sieht-sanktionen-gegen-russland-kritisch-75030.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen