Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

23.05.2017

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

„Cyberangriffe sind eine Gefahr, die bislang völlig unterschätzt wird.“

Berlin – Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt.

„Cyberangriffe sind eine Gefahr, die bislang völlig unterschätzt wird“, sagte Schellenberg vor Beginn des Deutschen Anwaltstags dem „Handelsblatt“. Die Anwaltschaft sei aufgefordert, genau zu prüfen, ob sie gut genug gegen Angriffe geschützt sei. „Es ist eine besondere Herausforderung, im Zuge der Digitalisierung die Daten unserer Mandanten zu sichern“, sagte Schellenberg mit Blick auf das Anwaltsgeheimnis.

Der am Mittwoch beginnende Deutsche Anwaltstag steht unter dem Motto: „Legal Tech“ (Legal Technology). Die Anwaltschaft verfolge die technologischen Neuerungen aufmerksam und mit einer gewissen Neugier, aber auch mit Skepsis, betonte Schellenberg.

„Wir haben eine feste Überzeugung davon, dass unser bisheriges Geschäftsmodell im direkten Kontakt mit dem Mandanten genau das richtige ist. Natürlich sehen wir es da kritisch, wenn uns jetzt andere Instrumente wie Internetplattformen oder Rechtsgeneratoren ersetzen wollen“, sagte der DAV-Präsident. Allerdings müsse die Zunft auch umdenken. „Routineaufgaben der Juristerei“ würden künftig von Maschinen erledigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-anwaltverein-warnt-vor-cyberangriffen-auf-grosskanzleien-97207.html

Weitere Nachrichten

Peter Dabrock

© über dts Nachrichtenagentur

Digitalisierung Ethikrat-Vorsitzender für Kehrtwende im Umgang mit Daten

Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Peter Dabrock, hat zu einer Kehrtwende im Umgang mit Daten aufgerufen. "Ich hoffe, dass die Politik auf der ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

BSI-Chef Geheimhalten von Software-Schwachstellen ein Risiko

Der Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, wertet das Geheimhalten von Schwachstellen in ...

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Datenschutz-Bemühungen nicht leichtfertig aufs Spiel setzen

Der Hauptgeschäftsführer des Digitalverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, hat davor gewarnt, die Datenschutz-Bemühungen von Unternehmen wie WhatsApp ...

Weitere Schlagzeilen