Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Alexander Dobrindt

© über dts Nachrichtenagentur

22.03.2014

Digitale Agenda Dobrindt verleiht Deutschen Computerspiel-Preis

Bis 2018 sollen alle Bürger Zugang zum schnellen Internet haben.

Berlin – Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt (CSU), verleiht künftig den Deutschen Computerspielpreis. Bislang obliegt diese Aufgabe dem Kulturstaatsminister im Kanzleramt.

Außerdem haben sich die Ressorts über eine Aufgabenverteilung zur Digitalen Agenda der Legislaturperiode geeinigt, berichtet der „Spiegel“. Von den sieben „zentralen Handlungsfeldern“ kümmert sich Dobrindt nur um den Ausbau des Breitbandnetzes allein. Bis 2018, so das Vorhaben der Regierung, sollen alle Bürger Zugang zum schnellen Internet haben. Doch schon jetzt gibt es Kritik am Vorhaben von Dobrindt, den Netzausbau mit Erlösen aus künftigen Versteigerungen von Mobilfunklizenzen voranzubringen.

Die Milliarden sollen nicht in den Haushalt fließen, sondern dem Bau der ultraschnellen Internetanschlüsse dienen. Allerdings bieten einige Mobilfunkanbieter gar keine schnellen Festnetzanschlüsse an. Sie müssten also für ihre Mobilfunklizenzen Geld zahlen, hätten aber nichts vom Netzausbau. Vielmehr würden sie mit ihrem Geld auch noch Konkurrenzangebote finanzieren.

„Es ergibt keinen Sinn, dem Mobilfunkmarkt Investitionsmittel zu entziehen und auf das Festnetz zu verlagern“, sagte Jürgen Grützner, Geschäftsführer des Telekommunikationsverbandes VATM. Klagen gegen die Umverteilung der Gelder seien vorprogrammiert, heißt es in einem Branchenpapier.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-dobrindt-verleiht-kuenftig-deutschen-computerspiel-preis-70097.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen