Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

18.04.2015

Bericht Deutschland soll 2017 G-20-Vorsitz übernehmen

Der Vorsitz verspricht eine Reihe von Auftritten auf internationaler Bühne.

Berlin – Die Bundesrepublik Deutschland wird voraussichtlich im Jahr 2017 den Vorsitz der G 20 übernehmen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr zuständiger Berater Lars-Hendrik Röller werben darum, dass Deutschland diese prestigeträchtige Aufgabe übernehmen könne, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Neben Deutschland gebe es keine Bewerber aus den europäischen Mitgliedsstaaten und nach den Regeln der G 20 müsse der Vorsitzende 2017 aus Europa kommen. Der Vorsitz verspricht eine Reihe von Auftritten auf internationaler Bühne.

Bei zahlreichen Treffen mit Staats- und Regierungschefs sowie auf Ministerebene könne Merkel Deutschland als Land präsentieren, welches die Finanzkrise und die Herausforderungen des demographischen Wandels bewältigt habe, berichtet der Spiegel weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-deutschland-soll-2017-g-20-vorsitz-uebernehmen-82237.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen