Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

20.02.2015

Austauschgeschäft Bundesregierung steht vor Abschluss von Daten-Deal mit USA

Daten können bei Militäreinsätzen oder zur Terrorbekämpfung eingesetzt werden.

Berlin/Washington – Die Bundesregierung steht offenbar vor dem Abschluss eines umfangreichen Daten-Austauschgeschäfts mit den USA. So sollen die USA von Deutschland dreidimensionale Bilder der Erdoberfläche erhalten, die von den zwei Radarsatelliten der „Tandem-X“-Mission aufgenommen wurden, berichtet der „Spiegel“.

Im Gegenzug erhalte Deutschland weiter detaillierte Satellitenbilder der National Geospatial-Intelligence Agency. Beide Leistungen können bei Militäreinsätzen oder zur Terrorbekämpfung eingesetzt werden, schreibt der „Spiegel“.

In geheimen Unterrichtungen seien ausgewählte Bundestagsabgeordnete von Spitzenbeamten und Militärs des Verteidigungsministeriums erst vor Kurzem über die Hintergründe informiert worden.

Das Verteidigungsministerium veranschlage rund 475 Millionen Euro für Lizenzen und die Verarbeitung der Rohdaten, um die von den USA erwünschten Informationen von „Tandem-X“ nutzen zu können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/austauschgeschaeft-bundesregierung-steht-vor-abschluss-von-daten-deal-mit-usa-78906.html

Weitere Nachrichten

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Weitere Schlagzeilen