Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

ZDF Sendezentrum Main

© Tobo777 / CC BY-SA 3.0

02.02.2011

Tour de France ARD und ZDF steigen ab 2012 aus Berichterstattung aus

Die 98. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt beginnt am 2. Juli.

Berlin/Mainz – Die beiden TV-Sender ARD und ZDF verzichten ab 2012 auf eine Live-Berichterstattung von der Tour de France. Wie die Sender am Mittwoch mitteilten, habe man sich darauf verständigt, einem neuen Vertrag der Europäischen Rundfunk-Union EBU mit dem Rechteinhaber ASO über eine Live-Ausstrahlung nicht mehr beizutreten. Das bedeutendste Radrennen der Welt finde bei den deutschen Fernsehzuschauern nur noch eine geringe Akzeptanz, die lange Live-Sendestrecken nicht mehr rechtfertigt, so die Sender.

ARD und ZDF werden aber weiterhin in ihren Sport-Regelsendungen über die Tour de France berichten. 2011 sind ARD und ZDF aufgrund der laufenden Lizenzvereinbarung noch live dabei. Die 98. Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt beginnt am 2. Juli und führt über 21 Etappen bis zum 24. Juli nach Paris.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ard-und-zdf-steigen-ab-2012-aus-tour-de-france-berichterstattung-aus-19431.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen