Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Wikipedia

© über dts Nachrichtenagentur

28.12.2012

Zuwendungen 25 Millionen US-Dollar für Wikipedia gespendet

Wikipedia wird auch in Zukunft werbefrei bleiben.

San Francisco – Die Wikimedia Foundation hat bei ihrem diesjährigen Spendenaufruf Zuwendungen in Höhe von 25 Millionen US-Dollar erhalten. Das teilte die Stiftung auf ihrer Internetseite mit. Durch die Spendengelder wird die Online-Enzyklopädie Wikipedia auch in Zukunft werbefrei bleiben.

Die Kampagne war in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland angestoßen worden und konnte bereits nach neun Tagen wieder beendet werden. Mehr als 1,2 Millionen Spender folgten dem Aufruf der Macher von Wikipedia.

Die Spendengelder sollen nun in den Unterhalt für die Server-Infrastruktur fließen. Zudem soll die Anzahl der Redakteure durch internationale Projekte erhöht und der weltweite Zugang zur Online-Enzyklopädie verbessert werden.

Weitere interessante Artikel

Das schreiben andere

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/25-millionen-us-dollar-fuer-wikipedia-gespendet-58528.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen