Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

08.01.2013

Apple 20 Milliarden App-Downloads im Jahr 2012

Online-Shop bietet eine Auswahl aus rund 775.000 Apps.

Cupertino – In Apples App Store sind bislang insgesamt 40 Milliarden Downloads verzeichnet worden. Fast die Hälfte davon, also rund 20 Milliarden Miniprogramme, wurden allein im Jahr 2012 von den Nutzern für die iOS-Anwendungen heruntergeladen, teilte das Unternehmen zum Wochenbeginn offiziell mit.

Der App Store für iPhone, iPod und iPad, startete 2008 und ist mittlerweile in über 150 Ländern verfügbar. Rund 500 Millionen aktive Nutzer sind derzeit registriert, heißt es weiter. Für die Entwickler der Apps ist das ein lukratives Geschäft, zahlte Apple doch bislang über sieben Milliarden US-Dollar an die Macher der Applikationen aus.

Der Online-Shop bietet seinen Kunden eine Auswahl aus rund 775.000 Apps.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/20-milliarden-app-downloads-im-jahr-2012-58839.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen