Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Telefon

© Rainer Sturm / pixelio.de

03.03.2016

Unerlaubte Werbeanrufe Bundesnetzagentur verzeichnet 24.455 Beschwerden in 2015

„Zahl leicht rückläufig.“

Osnabrück – Die Zahl von Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe ist im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken. Das bestätigte die Bundesnetzagentur der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). Demnach registrierte die Bundesbehörde 24.455 Beschwerden über unerlaubte Telefonwerbung, die ohne vorherige Einwilligung grundsätzlich verboten ist.

„Diese Zahl ist leicht rückläufig“, sagte Michael Reifenberg, Pressesprecher der Bundesnetzagentur für den Bereich Telekommunikation. Im Jahr 2014 hatte die Bundesbehörde 26.226 Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe verzeichnet. Insgesamt verhängte die Bundesnetzagentur im Jahr 2015 Bußgelder in Höhe von 467.350 Euro. 2014 waren es rund 700.000 Euro.

Anstieg bei Rufnummernmissbrauch

Zugenommen hat hingegen der Rufnummernmissbrauch. 77.772 waren es in 2015, 65.127 im Jahr zuvor. 1983 Verwaltungsverfahren leitete die Behörde ein und schaltete 3913 Rufnummern ab. In 54,9 Prozent der Fälle habe es sich um Rufnummern-Spam gehandelt, sagte Reifenberg.

Unter Rufnummern-Spam fallen insbesondere SMS-Spam, telefonische Gewinnversprechen und Ping-Anrufe. Bei Letzteren wird der Anrufversuch nach dem ersten Klingeln unterbrochen. Der Angerufene sieht eine Nummer auf dem Display seines Telefons, ruft gegebenenfalls zurück – und wählt dabei häufig eine teure Servicenummer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/unerlaubte-werbeanrufe-bundesnetzagentur-verzeichnet-24-455-beschwerden-in-2015-93144.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen