Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

29.01.2010

“subway chicken” Video zeigt U-Bahn-Fahrgast beim Küssen von lebendem Huhn

Was es mit der seltsamen Szene auf sich hat, ist noch unklar.

New York – Im Internet ist ein ungewöhnliches Video der New Yorker U-Bahn aufgetaucht. Aufnahmen auf dem Internetportal „Youtube“ zeigen einen Mann, der auf dem Boden eines U-Bahnzuges liegt. Dabei hält er ein offenbar lebendiges Huhn im Arm, das er ununterbrochen streichelt und küsst. Die übrigen Fahrgäste lachen über den Fahrgast oder verlassen fluchtartig das Abteil.

Was es mit der seltsamen Szene auf sich hat, ist noch unklar. Die New Yorker U-Bahn hat inzwischen die Suche nach dem Mann sowie seiner seltsame Vorliebe aufgenommen. Tiere sind in der U-Bahn der Metropole nicht oder nur in entsprechenden Boxen erlaubt.

Das Video mit dem Titel „subway chicken“ wurde bis Freitagabend bereits über 150000 mal aufgerufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/subway-chicken-video-zeigt-u-bahn-fahrgast-beim-kuessen-von-lebendem-huhn-6488.html

Weitere Nachrichten

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Weitere Schlagzeilen