Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

20.10.2014

Studie Umsätze mit Pay-TV und Videoangeboten im Internet steigen

„Die Umsätze werden in den nächsten Jahren weiter steigen.“

Berlin – Die Umsätze mit Pay-TV und Videoangeboten im Internet steigen rasant an: Das zeigt die neueste Prognose des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), über die das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) berichtet.

„Die Leute sind immer öfter bereit, für professionelle Inhalte zu bezahlen“, sagte Frank Giersberg, Leiter Marktentwicklung im VPRT. „Die Umsätze werden in den nächsten Jahren weiter steigen.“ Demnach werden die Pay-TV-Erlöse dieses Jahr um zwölf Prozent steigen.

Für das sogenannte Video-on-Demand geben die Zuschauer der Prognose zufolge sogar 18 Prozent mehr aus. Insgesamt klettern die Einnahmen des Bezahlfernsehens 2014 damit auf 2,3 Milliarden Euro, schreibt das „Handelsblatt“ weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-umsaetze-mit-pay-tv-und-videoangeboten-im-internet-steigen-73920.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen