Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Frau mit Telefon

© über dts Nachrichtenagentur

13.03.2014

Gesetzesentwurf EU-Parlament will einheitliche Handy-Ladegeräte

Der Gesetzesentwurf muss nun noch vom Rat verabschiedet werden.

Straßburg – Das Europäische Parlament hat sich darauf geeinigt, dass es künftig EU-weit einheitliche Ladegeräte für Mobiltelefone geben soll. Einem Gesetzesentwurf zufolge, den das Parlament am Donnerstag verabschiedet hat, soll dies unnötigen Abfall verringern, Kosten senken und die Nutzung von Handys vereinfachen.

Die Kommission muss nun entscheiden, welche Geräte neben Mobiltelefonen mit den einheitlichen Ladegeräten kompatibel sein müssen.

Der Gesetzesentwurf muss nun noch vom Rat verabschiedet werden. Die Mitgliedstaaten müssen dann die Vorschriften innerhalb von zwei Jahren in nationales Recht umsetzen. Die Hersteller haben dann noch ein Jahr Zeit, sich auf die verbindliche Anwendung der neuen Vorschriften vorzubereiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/strassburg-eu-parlament-will-einheitliche-handy-ladegeraete-69864.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen