Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

sipgate

© sipgate

28.12.2009

Internet-Telefonie per WLAN VoIP funkt überall dort wo GSM streikt

Ein Durchkommen per GSM wird oft zum Geduldsspiel.

Düsseldorf – Wenn Deutschland sich an Silvester alles Gute zu Neujahr wünscht, gehen die Mobilfunknetze vielerorts für Stunden an ihre Kapazitätsgrenze. Ein Durchkommen per GSM wird damit zum Geduldsspiel. Smartphone-Besitzer können allerdings auf eine Übertragungsart ohne Staugefahr zurückgreifen: WLAN und damit die Option auf Internet-Telefonie. Der VoIP-Anbieter sipgate rät Verbrauchern, den technischen Vorteil ihres Smartphones für sich zu nutzen.

Smartphones, deren Ausstattung auf den schnellen Internetzugriff ausgerichtet ist und die damit ebenfalls Internet-Telefonie erlauben, dominieren nach Angaben des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) bereits das multimediale Konsumverhalten. Laut Mobile Kompass 2009 des BVDW stiegt die Zahl der Smartphone-Besitzer in Deutschland gegenüber 2008 rasant um 52 Prozent auf rund sieben Millionen. 2010 wird nach Angaben des Branchenverband Bitkom jedes fünfte verkaufte Handy ein Smartphone sein.

Ebenso rasant wächst die Verbreitung von WLAN-Zugängen für das kabellose im Internet. So ist laut Bitkom inzwischen fast jeder zweite Breitband-Haushalt mit WLAN ausgestattet. Die Verfügbarkeit öffentlicher Hotspots in z.B. Hotels, Bahn- und Flughäfen stieg gemäß Bitkom in 2009 um 9 Prozent auf 14.200. Hinzu kommen von Restaurants und Bars selbst betriebene WLAN-Zugänge. Zusätzlich stehen über die WiFi-Community Fon bundesweit über 25.000 WLAN-Punkte zur Einwahl bereit.

Für Smartphone-Besitzer stellen überlastete Handynetze damit kaum ein Problem dar. Via WLAN und Internet-Telefonie sind ungestörte Anrufe in die auch an Silvester stabilen Fest- und VoIP-Netze möglich. Ebenfalls stehen die Chancen, Mobilfunkanschlüsse doch zu erreichen, aufgrund der ersthälftigen Vermittlung über das Breitbandnetz besser als bei GSM.

Für iPhones bietet sipgate dafür über den Apple App Store eine kostenlose VoIP-Software an, für Nokia-Geräte eine Auto-SMS-Konfiguration der VoIP-Einstellungen, auf Smartphones anderer Hersteller lässt sich sipgate über freie Handy-Software wie z.B. Fring nutzen. Anrufe in das deutsche Festnetz kosten im grundgebühr- und mindestumsatzfreien Anschlusstarif ’sipgate basic‘ 1,79 ct/min Inkl. 19% MwSt, in die deutschen Handynetze 14,9 ct/min Inkl. 19% MwSt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pressebox / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/smartphones-voip-funkt-wo-gsm-streikt-5372.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Datenschutz-Bemühungen nicht leichtfertig aufs Spiel setzen

Der Hauptgeschäftsführer des Digitalverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, hat davor gewarnt, die Datenschutz-Bemühungen von Unternehmen wie WhatsApp ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Informationstechnik BSI-Chef Schönbohm will Gütesiegel für Cybersicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, hat ein Gütesiegel für Cyber-Sicherheit gefordert. "Wir brauchen ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Nur sechs von zehn Hetzbotschaften im Internet werden gelöscht

Facebook, Twitter und YouTube schaffen es in Europa nicht, binnen 24 Stunden alle Einträge zu löschen, die illegale Hetzbotschaften enthalten: Das ist das ...

Weitere Schlagzeilen