Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smartphone-Nutzer verwenden Apps häufiger als Internet

© dts Nachrichtenagentur

21.06.2011

Apps Smartphone-Nutzer verwenden Apps häufiger als Internet

San Francisco – Kleinere Anwendungen auf Smartphones, sogannte Apps, sind offenbar erstmals gefragter als das Internet. Das geht aus einer aktuellen Studie des US-Internetdienstes „Flurry“ hervor. Demnach verbrachten Smartphone-Nutzer im Juni durchschnittlich 81 Minuten am Tag mit der Nutzung von Apps. Mit ihrem Handy im Internet surften die Nutzer hingegen nur 74 Minuten täglich.

Damit haben die Verbraucher erstmals mehr Zeit mit Apps als mit dem Internet verbracht. Noch im Dezember des vergangenen Jahres hatte die mit Apps verbrachte Zeit pro Tag 66 Minuten betragen, die mit dem Internet verbrachte Zeit indes 70 Minuten. Somit stieg die mit Apps verbrachte Zeit um neun Prozent im Vergleich zum Dezember des vergangenen Jahres.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/smartphone-nutzer-verwenden-apps-haeufiger-als-internet-22219.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Internet Verbraucherschützer für Schutz vor digitaler Diskriminierung

Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller, fordert von der nächsten Bundesregierung mehr Schutz vor digitaler Diskriminierung. ...

Weitere Schlagzeilen