Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smartphone-Nutzer verwenden Apps häufiger als Internet

© dts Nachrichtenagentur

21.06.2011

Apps Smartphone-Nutzer verwenden Apps häufiger als Internet

San Francisco – Kleinere Anwendungen auf Smartphones, sogannte Apps, sind offenbar erstmals gefragter als das Internet. Das geht aus einer aktuellen Studie des US-Internetdienstes „Flurry“ hervor. Demnach verbrachten Smartphone-Nutzer im Juni durchschnittlich 81 Minuten am Tag mit der Nutzung von Apps. Mit ihrem Handy im Internet surften die Nutzer hingegen nur 74 Minuten täglich.

Damit haben die Verbraucher erstmals mehr Zeit mit Apps als mit dem Internet verbracht. Noch im Dezember des vergangenen Jahres hatte die mit Apps verbrachte Zeit pro Tag 66 Minuten betragen, die mit dem Internet verbrachte Zeit indes 70 Minuten. Somit stieg die mit Apps verbrachte Zeit um neun Prozent im Vergleich zum Dezember des vergangenen Jahres.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/smartphone-nutzer-verwenden-apps-haeufiger-als-internet-22219.html

Weitere Nachrichten

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Weitere Schlagzeilen