Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smartphone-Nutzerin

© dts Nachrichtenagentur

03.10.2012

USA Samsung klagt gegen iPhone 5

In der gerichtlichen Auseinandersetzung geht es um insgesamt acht Patente.

San Francisco – Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat beantragt, dass erst kürzlich veröffentlichte iPhone 5 aus dem Hause Apple zu einer bereits laufenden Klage im US-Bundesstaat Kalifornien hinzuzufügen.

In der gerichtlichen Auseinandersetzung geht es um insgesamt acht Patente, darunter zwei Schutzrechte, die zum Grundstock des Mobilfunkstandards UMTS gehören. Außerdem geht es um die Anzeige von Bildern und Videos, um das Synchronisieren von Geräten sowie um bestimmte Funktionen einer Displaytastatur. Der südkoreanische Elektronikriese hatte diesen Schritt bereits angekündigt.

Erst im August hatte Apple gegen seinen ärgsten Konkurrenten einen Sieg vor Gericht errungen: Die Geschworenen stellten mehrere Patent-Verletzungen durch diverse Samsung-Geräte fest und sprachen dem US-Konzern 1,05 Milliarden US-Dollar Schadensersatz zu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/samsung-klagt-gegen-iphone-5-56789.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen