Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Gesundheitsrisiken durch mobile Endgeräte

© dapd

08.02.2012

Ratgeber Gesundheitsrisiken durch mobile Endgeräte

Regelmäßige Pausen einlegen.

München – Die regelmäßige und lange Benutzung von Smartphones, Tablets oder Notebooks kann zu Gesundheitsproblemen führen. Mediziner haben drei computerbasierte Krankheitsbilder ausgemacht, die besonders bei den neuen mobilen Endgeräten auftauchen können, berichtet die PC-Welt in ihrer aktuellen Ausgabe (2/2012). Dazu zählen Störungen des Bewegungsapparats, die entstehen können, wenn Sehnen, Gelenke und Muskeln durch ständig wiederkehrende Bewegungen belastet werden wie etwa beim Schreiben von Kurznachrichten mit beiden Daumen.

Hinzu kommen Augenprobleme, die durch die kleine Schrift, wenig Kontrast oder wenig Helligkeit der Displays verursacht werden. Viele Menschen seien zudem wegen der Strahlung besorgt, die von Smartphones, Tablets und WLAN-fähigen Endgeräten ausgehe. Eindeutige Forschungsergebnisse zur Strahlenbelastung durch mobile Endgeräte gebe es allerdings noch nicht.

Mediziner empfehlen, regelmäßige Pausen beim Arbeiten mit mobilen Endgeräten einzulegen. Insbesondere Nacken und Halswirbelsäule regieren empfindlich auf Fehlhaltungen. Wer Taubheit, Schmerzen oder Kribbeln fühlt, sollte sofort aufhören mit dem, was er gerade tut. Überdies sollte man sich für längere Arbeitszeiten einen externen Monitor zulegen, so dass die Ellenbogen in einem 90-Grad Winkel auf dem Schreibtisch liegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ratgeber-gesundheitsrisiken-durch-mobile-endgeraete-38730.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen