Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

12.04.2019

Ermittlungsunterlagen Neue Hinweise zu Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Drei Personen in der Fahrerkabine des Lkw gesehen.

Berlin – Aus bislang unbekannten Ermittlungsunterlagen des Bundeskriminalamtes (BKA) ergeben sich weitere Zweifel daran, dass der Attentäter vom Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Jahr 2016, Anis Amri, allein gehandelt hat. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ und beruft sich auf Dokumente des BKA sowie die Stellungnahme der Anwältin einer unmittelbaren Zeugin des Anschlags.

Wie aus den Unterlagen hervorgeht, sagte demnach der Wachmann eines Einkaufszentrums nach dem Anschlag aus, er habe drei Personen in der Fahrerkabine des Lkw gesehen, der von Amri gesteuert wurde.

Wie „Focus“ weiter schreibt, haben zwei BKA-Ermittlerinnen außerdem zwei Monate nach dem Attentat die Zeugin Kerstin S. vernommen. Die 39-Jährige arbeitete als Verkäuferin an einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt, der von dem Lkw gerammt wurde. Sie hat demnach in der Befragung erklärt, dass sich Amri direkt nach dem Anschlag vor ihrem Stand mit zwei weiteren Männern unterhalten hatte.

Die Anwältin von Kerstin S. sagte dem „Focus“, dass in der Befragung „auch seitens der Polizei davon ausgegangen wurde, dass es sich um mehrere Personen und nicht nur um einen Einzeltäter gehandelt hatte.“ Eine Ermittlerin habe ihrer Mandantin erklärt, sie sei nicht die einzige, die mehrere Personen gesehen habe. Es gebe dafür „viele Zeugen“.

Wie „Focus“ weiter schreibt, gibt es auch Widersprüche zwischen den Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und einem Beschluss des Ermittlungsrichters am Bundesgerichtshof (BGH) in Bezug auf die Abschiebung des Amri-Vertrauten Bilal Ben A.

Seehofer hatte Ende Februar die Abschiebung des tunesischen Asylbewerbers nur sechs Wochen nach dem Anschlag damit begründet, dass zwei Verhöre Bilal A.s keine Ansatzpunkte zur Aufklärung des Anschlags geliefert hätten. Bilal Ben A. war am 1. Februar 2017 abgeschoben worden.

Die Aussage des Innenministers stimmt nach Angaben von „Focus“ jedoch nicht mit den Erkenntnissen des BGH überein. Zwei Wochen nach Bilal Ben A.s Abschiebung hielt der Ermittlungsrichter am BGH am 16. Februar 2017 in einem vierseitigen Beschluss fest: „Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass (…) der Beschuldigte Bilal Ben A. und weitere Personen (…) an der Planung der Tat beteiligt waren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neue-hinweise-zu-anschlag-auf-berliner-weihnachtsmarkt-110098.html

Weitere Meldungen

Justicia

© über dts Nachrichtenagentur

Dortmund Staatsanwaltschaft erhebt Anklage nach Neonazi-Demo

Nach Ausschreitungen bei einer Neonazi-Demo in Dortmund im September 2018 hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen acht Tatverdächtige beim Landgericht ...

Bundeskriminalamt

© über dts Nachrichtenagentur

BKA-Chef Intensivtäter unter Zuwanderern schneller abschieben

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, drängt auf schnellere Abschiebungen von kriminell besonders auffälligen Zuwanderern. In der ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesinnenministerium Großrazzia gegen islamistisches Netzwerk

In insgesamt neun Bundesländern hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen im Rahmen einer Anti-Terror-Razzia circa 90 Objekte eines bundesweit agierenden ...

Bericht Großrazzia gegen kriminelle Hooligans in mehreren Bundesländern

Mit umfangreichen Hausdurchsuchungen ist die Polizei am frühen Mittwochmorgen in vier Bundesländern gegen rechtsextreme Hooligans vorgegangen. Das ...

Regensburg 23-Jähriger stirbt bei Überholmanöver in Regensburg

Im bayerischen Landkreis Regensburg ist am Sonntagabend ein 23 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach bisherigen ...

NRW 34-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Überholmanöver

In Nordrhein-Westfalen ist am Sonntagabend ein 34 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 34-Jährige war auf einem Motorrad in ...

Moers Mann sticht in Nachtclub auf Frauen ein – 38-Jährige stirbt

In einem Nachtclub im nordrhein-westfälischen Moers hat ein 46-jähriger Mann am Samstagabend zwei Frauen mit einem Messer angegriffen und dabei eine ...

Positionspapier BDK fordert deutlich härtere Bekämpfung der Clankriminalität

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) fordert eine deutlich härtere Bekämpfung der Clankriminalität. Im Vorfeld will er den Verfassungsschutz stärker ...

Urteil BGH bejaht Erste-Hilfe-Pflicht für Sportlehrer

Sportlehrer sind verpflichtet, bei Notfällen im Unterricht Erste-Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen. Ihnen obliege die Amtspflicht, etwa erforderliche und ...

BKA-Chef Wenig Zusammenhang zwischen Herkunft und Kriminalität

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA) hat nach der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2018 einen Zusammenhang zwischen ...

Flensburg Polizei verhindert Amoktat an Schule

In Flensburg hat die Polizei am Mittwochmorgen offenbar eine Amoktat an einer Schule verhindert. Am Dienstagabend sei ein Chatverlauf bekannt geworden, in ...

BDK Kriminalstatistik bildet tatsächliche Kriminalitätslage nicht ab

Der Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), Sebastian Fiedler, kritisiert, dass die am Dienstag vorgestellte Polizeiliche ...

Straftaten Offizielle Kriminalitätsrate weiter rückläufig

Die Zahl der in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten ist weiter rückläufig. Das geht aus der bundesweiten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für ...

BGH Ärzte haften nicht für hinausgezögerten Tod

Ärzte haften grundsätzlich nicht finanziell für den künstlich hinausgezögerten Tod eines Patienten. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) ...

Bericht Weniger Straftaten gegen Muslime und Moscheen

Im vergangenen Jahr hat es bundesweit 813 Übergriffe gegen Muslime und Moscheen in Deutschland gegeben - das waren deutlich weniger als 2017 mit 950 ...

Straftaten Offizielle Kriminalitätsrate fällt auf neuen Tiefstwert

Die Zahl der in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten ist auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Das geht aus der bundesweiten ...

Engelsbach Drei Tote nach Absturz von Kleinflugzeug bei Engelsbach

In der Nähe des Flugplatz Engelsbach sind drei Menschen beim Absturz eines Kleinflugzeuges ums Leben gekommen. Das Unglück hatte sich am Sonntagnachmittag ...

Hürth 70-Jährige in ihrer Wohnung ermordet – Mann tatverdächtig

In der nordrhein-westfälischen Stadt Hürth ist eine 70 Jahre alte Frau offenbar ermordet worden. Am Sonntagnachmittag haben Polizisten die 70-jährige ...

Kriminalstatistik Zahl der Rauschgiftdelikte erneut gestiegen

Die Zahl der Rauschgiftdelikte ist im vergangenen Jahr um 6,1 Prozent auf 350.662 Straftaten gestiegen. Das geht aus der bundesweiten Polizeilichen ...

Nach Mord-Urteil Verkehrswacht-Präsident will Debatte über Verkehrskriminalität

Nach dem Mord-Urteil gegen die zwei Autofahrer, die sich auf dem Berliner Kurfürstendamm ein illegales Autorennen geliefert hatten, hat der Präsident der ...

Bericht Zahl der Wohnungseinbrüche sinkt 2018 auf unter 100.000

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist laut eines Zeitungsberichts erstmals seit 1997 wieder unter die Marke von 100.000 gefallen. Das geht aus der ...

Anti-Terror-Einsatz in NRW Mutmaßliche Islamisten freigelassen

Die zehn mutmaßlichen Islamisten, die bei dem Anti-Terror-Einsatz in Nordrhein-Westfalen und in Süddeutschland festgenommen wurden, sind inzwischen wieder ...

NRW und Süddeutschland Zehn Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz

Bei einem Anti-Terror-Einsatz in NRW und in Süddeutschland sind zehn mutmaßliche Islamisten festgenommen worden. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft ...

Bericht Mehr als 2.000 Blockierer von Rettungsgassen 2018 bestraft

Im vergangenen Jahr sind rund 2.400 Verkehrsteilnehmer bestraft worden, weil sie bei einem Stau keine Rettungsgasse gebildet haben. Dies geht aus der ...

Bericht Einbruchskriminalität geht deutlich zurück

Die Zahl der Einbrüche und Einbruchsversuche in Deutschland gehen deutlich zurück. Das belegt eine interne Analyse der Kunden-Daten des ...

Urteil EuGH stärkt Kundenrechte beim Matratzenkauf im Internet

Matratzen, die im Internet gekauft wurden, dürfen auch dann zurückgegeben werden, wenn die Schutzfolie nach der Lieferung entfernt wurde. Das geht aus ...

Norddeutschland Großrazzia gegen polnische Großfamilie

Im norddeutschen Raum haben am Mittwochvormittag mehr als 200 Ermittler und Einsatzkräfte insgesamt 13 Wohnobjekte durchsucht. Hintergrund der Maßnahmen ...

ICE-Anschläge Verdächtiger in Wien festgenommen

Nach ICE-Anschlägen in Bayern und in Berlin im vergangenen Jahr ist ein 42-jähriger mutmaßlicher IS-Sympathisant in Wien festgenommen worden. Gegen den ...

Berliner Landgericht Erneut Mord-Urteil im Ku`damm-Raser-Prozess

Im neu aufgelegten Mordprozesses im Verfahren gegen zwei Berliner Raser sind die Angeklagten erneut wegen Mordes zu lebenslangen Freiheitsstrafen ...

Polizei Mehrere Rathäuser nach Drohungen wieder freigegeben

Einige der Rathäuser, die am Dienstagmorgen wegen anonymen Drohungen geräumt wurden, sind am Dienstagmittag wieder freigegeben worden. "Die Rathaus-Gebäude ...

Bericht Rathäuser in mehreren Städten wegen Drohungen geräumt

In mehreren deutschen Städten sind am Dienstagmorgen Rathäuser wegen Drohungen geräumt worden. Betroffen waren unter anderem Augsburg, Kaiserslautern, ...

Fall Lügde Kutschaty hält Untersuchungsausschuss für „nahezu unvermeidbar“

Der SPD-Fraktionsvorsitzende im NRW-Landtag, Thomas Kutschaty, hält zur Aufarbeitung des mutmaßlichen Kindesmissbrauchs in Lügde einen Parlamentarischen ...

Polizeibehörde Viele Asylbewerber bei Abschiebungen gefesselt

Im Jahr 2018 hat die Bundespolizei 23.617 abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland in ihre Heimatländer zurückgeführt, immer häufiger mussten die Beamten ...

Weitere Nachrichten