Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internetnetzwerk will nach „Gefällt mir neue Buttons einführen

© dts Nachrichtenagentur

20.09.2011

Facebook Internetnetzwerk will nach „Gefällt mir“ neue Buttons einführen

Die Neuerungen sollen auf der Entwicklerkonferenz f8 vorgestellt werden.

Menlo Park – Das Internetnetzwerk Facebook will nach dem Erfolg seines „Gefällt mir“-Buttons nun Medienberichten zufolge ähnliche Modelle einführen. Demnach soll es in Zukunft auch die Buttons „Read“, „Listened“, „Watched“ und „Want“ geben, zu Deutsch „Gelesen“, „Gehört“, „Angesehen“ und „Will ich“. Die Neuerungen sollen den Berichten nach am Donnerstag auf der Entwicklerkonferenz f8 vorgestellt werden.

Ein weiteres Thema auf der Konferenz soll die Neugestaltung der Nutzerprofile sein. Die Profile sollen einer Quelle zufolge dadurch „anziehender“ werden, so dass die Nutzer mehr Zeit auf ihnen verbringen. Weitere Einzelheiten sind derzeit noch nicht bekannt, die Umgestaltung solle aber umfassend sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internetnetzwerk-facebook-will-nach-gefaellt-mir-neue-buttons-einfuehren-28302.html

Weitere Nachrichten

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Weitere Schlagzeilen