Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Anonymität verleitet zur Aufgabe von Hemmungen

© dapd

07.04.2012

Internet Anonymität verleitet zur Aufgabe von Hemmungen

Öffentliche Diskussionen im Netz hätten mit Klarnamen andere Qualität.

Münster – Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, sieht die Anonymität des Internets kritisch. „Die Anonymität des Internets ist eine Verlockung, Hemmungen aufzugeben. Sie verleitet dazu, dem destruktiven Potenzial, das in uns allen steckt, völlig freien Lauf zu lassen“, sagte Schneider, der auch Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland ist, der „Münsterschen Zeitung“ (Samstagausgabe). Er sprach sich für unterschiedliche Modelle im Umgang mit Klarnamen im Internet aus.

Für Schneider haben die Lynchaufrufe gegen den Jugendlichen, der in Emden fälschlich im Mordfall der elfjährigen Lena verdächtigt wurde, das Problem aufgezeigt. „Ich bin auch überzeugt, dass öffentliche Diskussionen im Netz eine andere Qualität bekämen, wenn wir es mit wirklichen Menschen inklusive Klarnamen und nicht nur mit Pseudonymen und Kunstfiguren zu tun hätten“, sagte Schneider. Andererseits erkenne er, dass es Angebote wie Selbsthilfeportale gäbe, die Anonymität voraussetzten. Für unterschiedliche Angebote im Internet müsse es daher verschiedene Modelle geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/internet-anonymitaet-verleitet-zur-aufgabe-von-hemmungen-49449.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Informationstechnik BSI-Chef Schönbohm will Gütesiegel für Cybersicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, hat ein Gütesiegel für Cyber-Sicherheit gefordert. "Wir brauchen ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Nur sechs von zehn Hetzbotschaften im Internet werden gelöscht

Facebook, Twitter und YouTube schaffen es in Europa nicht, binnen 24 Stunden alle Einträge zu löschen, die illegale Hetzbotschaften enthalten: Das ist das ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Weitere Schlagzeilen