Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.12.2009

Hacker knackt Sicherheitscode für Handygespräche

Richmond – Ein deutscher Computerforscher hat offenbar den Sicherheitscode der in Mobiltelefonen verwendeten GSM-Technologie gehackt. Damit würde Medienberichten zufolge das Abhören von privaten Telefongesprächen von mehr als vier Milliarden Handynutzern möglich. Der Computerexperte hat die Anleitung zum Umgehen des Sicherheitssystems auf seiner Internetseite an der Universität von Virginia veröffentlicht. Nach Absprache mit Anwälten sehe der Hacker darin keine Rechtsverletzung. Der Forscher habe mit der Aktion auf die bestehenden Sicherheitslücken im Mobilfunknetz hinweisen und die Verbraucher zu mehr Achtsamkeit bewegen wollen. Die GSM-Technologie wird von den meisten Anbietern seit mehreren Jahren zur Verschlüsselung von Mobilfunkgesprächen angewandt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hacker-knackt-sicherheitscode-fuer-handygespraeche-5428.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen