Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

11.04.2014

"Leben in einer vernetzten Welt" Facebook startet Portal für mehr Datenkompetenz

„Es ist uns extrem wichtig, die Datenkompetenz des Einzelnen zu fördern.“

Berlin – Facebook startet am Freitag ein neues deutschsprachiges Portal mit dem Namen „Leben in einer vernetzten Welt“. Das Portal soll wichtige Informationen bereitstellen, die den Nutzern dabei helfen sollen, ihre Informationen und Daten in der vernetzten Welt „besser kontrollieren und schützen“ zu können, teilte das Netzwerk mit. Dies sei ein weiterer Schritt von Facebook, „um die Datenkompetenz des Einzelnen zu fördern“.

Das Portal beinhaltet die Erklärung von Facebook-eigenen Funktionen und Tools und soll auch externe Ressourcen und deutsche Anlaufstellen auflisten, die die Nutzer bei Rechtsfragen unterstützen. „Es ist uns extrem wichtig, die Datenkompetenz des Einzelnen zu fördern“, sagte Gunnar Bender, Director Public Policy bei Facebook in Deutschland.

„Wir sind überzeugt, dass es falsch ist, ständig Boykotte oder Verbote zu fordern, wie es zum Beispiel der Datenschutzbeauftragte in Schleswig-Holstein regelmäßig tut.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-startet-portal-fuer-mehr-datenkompetenz-70502.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen