Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Mitt Romney

© Jessica Rinaldi, Lizenz: dts-news.de/cc-by

13.08.2012

Wikipedia Eintrag von Mitt Romney für Bearbeitung gesperrt

Keine Veränderungen mehr durch anonyme Wikipedia-Nutzer.

Washington – Die Wikipedia-Einträge des Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney und weiterer Mitglieder der Republikaner sind für Änderung der Inhalte teilweise gesperrt worden. Wie die BBC berichtet, dürfen anonyme Wikipedia-Nutzer nun keine Veränderungen mehr durchführen.

Der US-Komödiant Stephen Colbert hatte zuvor die Zuschauer seiner Sendung dazu aufgerufen, die Seite des Präsidentschaftsanwärters zu bearbeiten. Daraufhin kam es besonders auf Romneys Eintrag zur Modifikationen durch mehrere Personen. Nun sollen vorübergehend nur noch angemeldete Nutzer des Online-Lexikons in der Lage sein, eine Abänderung vorzunehmen.

Der Medien-Koordinator von Wikipedia, David Gerard, sagte der BBC, dass die Seiten erst wieder entsperrt werden, wenn sich die „Angelegenheit wieder beruhigt“ habe.

Die Präsidentschaftswahl in den USA findet am 6. November dieses Jahres statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eintrag-von-mitt-romney-fuer-bearbeitung-gesperrt-55908.html

Weitere Nachrichten

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Jeder achte Mobilfunkkunde Opfer unzulässiger Abrechnungen

Geschätzter Schaden in zweistelliger Millionenhöhe jährlich. Düsseldorf – In Deutschland ist jeder achte Mobilfunkkunde bereits Opfer von ...

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

Browser-Erweiterungen Sensible Daten auch zahlreicher Bundespolitiker ausgespäht

Unter den detaillierten Daten von drei Millionen deutschen Internet-Nutzern, die das NDR Magazin "Panorama" (Sendung: Donnerstag, 3. November, 21.45 Uhr im ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Weitere Schlagzeilen