Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smart TV

© VIA Gallery from Hsintien, Taiwan / CC BY 2.0

28.03.2018

Smart-TV BSI warnt vor Sicherheitslücken

„Hersteller und Händler müssen ihrer Verantwortung nachkommen.“

Düsseldorf – Mit Blick auf die Fußball-WM und die zunehmende Zahl von Smart-TV hat der Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, vor potenziellen Gefahren internetfähiger Fernsehgeräte gewarnt.

„Hersteller und Händler müssen ihrer Verantwortung nachkommen und die IT-Sicherheit bereits bei der Entwicklung und der Inbetriebnahme der Geräte mitdenken“, sagte Schönbohm der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

Insbesondere vor Großereignissen wie einer Fußball-WM würden viele Smart-TVs verkauft. „Die Verbraucherinnen und Verbraucher sollten nicht nur auf den Preis achten, sondern auch die IT-Sicherheit der Geräte in ihre Kaufentscheidung einfließen lassen“, sagte der BSI-Präsident.

Er rief dringend dazu auf, den Internetzugang des Geräts nur dann zu nutzen, wenn er gebraucht werde. Zudem sollten die Zuschauer darauf achten, Software-Aktualisierungen, so genannte „Firmware Updates“, regelmäßig aufzuspielen, um aktuelle Sicherheitslücken schnellstmöglich schließen zu können.

Der BSI-Präsident sorgt sich vor allem um Funktionen, die die Privatsphäre des Nutzers betreffen, also etwa eine integrierte Webcam oder ein Mikrofon zur Bedienung per Sprachsteuerung. „Sie sollten sorgsam verwendet und im Zweifel deaktiviert werden“, sagte Schönbohm.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bsi-warnt-vor-sicherheitsluecken-107923.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 72 Prozent wollen Kinofilme kurz nach Premiere streamen

72 Prozent der Bundesbürger würden es laut einer Umfrage begrüßen, neue Kinofilme schon kurz nach Kinostart per Stream zu Hause anschauen zu können. In der ...

Spielkonsole

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel Spielebranche wichtiger Teil unserer Kulturpolitik

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Spielebranche ermutigt, Computerspiele stärker als Bildungsträger auszubauen. "Die Spielebranche ist eine ganz ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom 30 Millionen Deutsche spielen Computerspiele

43 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren spielen zumindest gelegentlich Computerspiele. Das entspricht rund 30 Millionen Menschen, so das Ergebnis einer ...

Weitere Schlagzeilen