Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

03.04.2014

Bericht 18 Millionen E-Mail-Passwörter gestohlen

Ob Konten Deutscher Nutzer betroffen sind, sei noch unklar.

Berlin – Kriminelle haben angeblich die Passwörter von rund 18 Millionen E-Mail-Adressen gestohlen. Das berichtet der „Spiegel“. Von dem Diebstahl seien deutsche und internationale Anbieter betroffen. Ob und wie viele Konten Deutscher Nutzer betroffen sind, sei noch unklar.

Erst im Januar war bekannt geworden, dass Unbekannte rund 16 Millionen Benutzerkonten geknackt hatten. Die gehackten E-Mail Adressen werden dem „Spiegel“ zufolge beispielsweise für das Versenden von Spam-Nachrichten missbraucht.

Eine weitere Gefahr bestehe darin, dass die Online-Kriminellen die gestohlenen Daten nutzen, um auf fremde Kosten in einem Online-Shop einzukaufen oder sogar auf Bankkonten zuzugreifen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-18-millionen-e-mail-passwoerter-gestohlen-70349.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen