Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Webseiten zu Papst-Besuch in Mexiko lahmgelegt

© AP, dapd

23.03.2012

Anonymous Webseiten zu Papst-Besuch in Mexiko lahmgelegt

Benedikt XVI. wird heute in Lateinamerika erwartet.

Mexiko-Stadt – Die Hackergruppe Anonymous hat mindestens zwei Webseiten über den bevorstehenden Besuch von Papst Benedikt XVI. in Mexiko lahmgelegt. Die Mexikanische Bischofskonferenz teilte mit, ihre Internetseite zum Papst-Besuch sei einem Cyber-Angriff zum Opfer gefallen.

Die Website Anonymous IberoAmerica bekannte sich am Donnerstag zu diesem Angriff sowie einem weiteren auf die Webseite der Regierung im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato, wo der Papst am (heutigen) Freitag erwartet wird. In einem Video von Anonymous México, das in sozialen Online-Netzwerken verbreitet wurde, hieß es, der Papst-Besuch diene der Unterstützung der konservativen Partei PAN bei der mexikanischen Präsidentschaftswahl am 1. Juli.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anonymous-webseiten-zu-papst-besuch-in-mexiko-lahmgelegt-47121.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen