Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Adidas fällt Hackerangriff zum Opfer

© dts Nachrichtenagentur

07.11.2011

Adidas Adidas fällt Hackerangriff zum Opfer

Herzogenaurach – Der Sportartikelhersteller Adidas ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Wie eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte, sei man Ziel eines „raffinierten und kriminellen Cyber-Angriffs“ geworden. Dieser soll bereits am 3. November satt gefunden haben. Daraufhin sah man sich gezwungen diverse Seiten vom Netz zu nehmen, um sensible Daten zu schützen. Ersten Untersuchungen zufolge seien aber keine Kundendaten gestohlen worden.

Betroffen von dem Angriff der Hackern waren nicht nur Adidas.com, sondern genauso auch lokale eCommerce-Shops, Reebok.com, die Webseite der Adidas Group und das Online-Portal miCoach.com. Inzwischen sind die Online-Shops des Unternehmens, Reebok und die Seite der Adidas Group wieder zu erreichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adidas-faellt-hackerangriff-zum-opfer-30445.html

Weitere Nachrichten

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Smartphones sind Gesprächskiller

Smartphones dominieren unseren Alltag: Mehr als 80 Prozent der Deutschen verwenden die Geräte. In der Altersgruppe bis 30 Jahre liegt die Abdeckung sogar ...

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

Browser-Erweiterungen Sensible Daten auch zahlreicher Bundespolitiker ausgespäht

Unter den detaillierten Daten von drei Millionen deutschen Internet-Nutzern, die das NDR Magazin "Panorama" (Sendung: Donnerstag, 3. November, 21.45 Uhr im ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Weitere Schlagzeilen