"Deutschland sucht den Superstar"RTL plant weitreichende Änderungen bei “DSDS”

“DSDS” könnte sogar durch ein neues Castingshow-Format ersetzt werden.

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung
© über dts Nachrichtenagentur

Köln – Der Fernsehsender RTL plant weitreichende Änderungen an der Castingshow “Deutschland sucht den Superstar” (“DSDS”). Der bisherige Ablauf, bei der die Zuschauer jede Woche einen Kandidaten herauswählen, habe sich überlebt, sagte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger dem Nachrichten-Magazin “Der Spiegel”.

“Aufgrund des Lebenszyklus des Formates reicht es nach zehn Jahren nicht mehr, an kleinen Rädchen zu drehen. Wir müssen drastischer sein, am großen Rad drehen.” Sänger will prüfen, was für Änderungen an der Dramaturgie innerhalb des internationalen Formates möglich sind, und schließt nicht aus, dass “DSDS” sogar durch ein neues Castingshow-Format ersetzt werden könnte. “Ich bin kein Alarmist, aber wir führen sehr ernste Gespräche mit allen Partnern”, sagte er.

Die Quoten von “DSDS” sind in der aktuellen Staffel so schlecht wie nie. Auch andere langjährige Erfolgsformate wie “Das Supertalent”, “Wer wird Millionär?”, “Rach, der Restauranttester”, “Raus aus den Schulden”, und “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” verloren zuletzt teils erheblich an Zugkraft bei den Zuschauern. Für die nächsten Monate kündigt Sänger deshalb eine “Entwicklungsoffensive” im Unterhaltungsbereich an. RTL werde so viel in Ideen investieren wie lange nicht.

“Die Lage ist nicht dramatisch. Aber die Lernkurve muss wieder steiler werden. Wir müssen mutiger, risikofreudiger, schneller werden. Erfolgreiches Fernsehen besteht aus einer Mischung aus Regelmäßigkeit und Überraschung. Unsere Stärke ist die Verlässlichkeit. Die Gefahr ist, dass sie zur Erwartbarkeit wird.”

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - maa
Das könnte sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.
Beachten Sie bitte unsere Kommentarrichtlinien.
*

*



*