Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.02.2010

Olympische Spiele Langläufer hoffen auf Gold

Vancouver – Der vierte Tag der olympischen Winterspiele in Vancouver hält insgesamt sechs Medaillenentscheidungen bereit. Zum einen wird die bereits zweimal verschobene Ski Alpin-Abfahrt der Herren ausgetragen. Für die Deutschen geht Stephan Keppler ins Rennen, der jedoch nur Außenseiter-Chancen hat. Unterdessen startet Axel Teichmann als einer der Top-Favoriten für die Goldmedaille im Ski-Langlauf der Männer. Für die deutschen Frauen geht Evi Sachenbacher-Stehle als Medaillenfavoritin im Langlauf auf die Piste. Sie konnte bereits bei der nordischen Skiweltmeisterschaft 2009 in Liberec die Silbermedaille holen. Beim Eiskunstlauf treten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy für Deutschland an. Darüber hinaus wird es weitere Medaillenentscheidungen in den Disziplinen Snowboard-Cross (Herren) und Eisschnelllauf (Herren) geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/olympische-spiele-langlaeufer-hoffen-auf-gold-7088.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen