Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Loveparade Duisburg

© Beademung at de.wikipedia / CC BY-SA 3.0 DE

24.04.2017

Loveparade-Unglück Opferanwahlt Baum dringt auf politischen Aufarbeitung

„Diese Fehlentscheidung ist jetzt korrigiert worden.“

Köln – Der Anwalt der Loveparade-Opfer, Gerhart Baum, hat begrüßt, dass das Unglück nun doch in einem Strafprozess aufgearbeitet wird. „Das ist eine Ohrfeige für das Landgericht“, sagte der Anwalt der Opfer, Gerhart Baum, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag-Ausgabe) nach einer entsprechenden Entscheidung des Oberlandesgerichts in Düsseldorf.

„Diese Fehlentscheidung ist jetzt korrigiert worden. Wir hoffen, dass das Verfahren jetzt zügig fortgeführt wird, um die individuelle strafrechtliche Schuld festzustellen“, sagte der frühere Bundesinnenminister. „Die strafrechtliche Verantwortlichkeit: Darauf haben die Opfer ein Anrecht, und darauf warten sie mit wachsender Unruhe und mit Zorn.“

Baum forderte auch eine Aufarbeitung des Organisationsverschuldens der Polizei, der Stadt Duisburg und des Veranstalters. Dieses müsse dringend politisch aufgearbeitet werden, sagte er.

Jürgen Widera von der Opferstiftung Duisburg, erklärte im Gespräch mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“: „Es ist eine große Erleichterung. Die lange Wartezeit, die unglaublich lange Hängepartie war schlecht für alle Betroffenen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loveparade-unglueck-opferanwahlt-baum-dringt-auf-politischen-aufarbeitung-96125.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen