Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Trayvon Martin

© David Shankbone / CC BY 3.0

14.07.2013

Fall Trayvon Martin Freispruch für Angeklagten

Angeklagter Nachbarschafts-Wächter in allen Punkten freigesprochen.

Sanford – In dem Prozess in den USA um den Tod des Jugendlichen Trayvon Martin haben die Geschworenen den angeklagten Nachbarschafts-Wächter freigesprochen. Nach mehrstündigen Beratungen kamen die sechs Geschworenen zu dem Schluss, dass der 29-jährige Angeklagte weder des Mordes noch des Totschlags an dem unbewaffneten schwarzen Jugendlichen schuldig sei.

„Ich habe das Urteil unterschrieben, das die Entscheidung der Jury bestätigt. Ihre Kaution wird aufgehoben. Ihre GPS-Überwachung wird abgeschaltet, wenn Sie den Gerichtssaal verlassen. Sie haben nichts mehr mit dem Gericht zu tun“, sagte die Richterin.

Der Jugendliche war in der Nacht des 26. Februar 2012 auf dem Rückweg von einem Kiosk, als ihn der 29-Jährige mit einer halbautomatischen Pistole aus nächster Nähe in die Brust geschossen hatte, woraufhin der Jugendliche binnen weniger Minuten verblutete.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fall-trayvon-martin-freispruch-fuer-angeklagten-63830.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen