Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Andreas Wolff

© Armin Kübelbeck (Kuebi) / CC BY-SA 3.0

12.08.2016

Ex-Nationalspieler Jansen Wolff irgendwann in einer Reihe mit Thiel und Fritz

„Er hat eine immense Entwicklung hinter sich.“

Düsseldorf – Ex-Handballnationalspieler Torsten Jansen (39) sieht Torhüter Andreas Wolff auf dem besten Weg, bald in einem Atemzug mit namhaften Vorgängern wie Andreas Thiel, Henning Fritz oder Johannes Bitter genannt zu werden.

„Er hat eine immense Entwicklung hinter sich und ist ehrgeizig genug, um irgendwann in dieser Reihe zu stehen“, sagte der Silbermedaillengewinner von Athen 2004 der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Bei allem Hype um den Torhüter des THW Kiel seit dem Gewinn des EM-Titels Ende Januar mahnt Jansen aber auch dazu, beim olympischen Turnier in Rio Silvio Heinevetter nicht zu vergessen. „Es werden auch Spiele kommen, die für Andreas Wolff vielleicht schlechter laufen. Umso wichtiger wird die Rolle von Heine sein. So ein Turnier ist lang, und es kann viel passieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-nationalspieler-jansen-wolff-irgendwann-in-einer-reihe-mit-thiel-und-fritz-94822.html

Weitere Nachrichten

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Lukas Podolski 2012 FC Arsenal

© Ronnie Macdonald / CC BY 2.0

"Die Garde der Löwen" Podolski will häufiger als Synchronsprecher arbeiten

Fußballstar Lukas Podolski würde gerne häufiger als Synchronsprecher arbeiten. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Wenn man dann am Ende die Serie sieht und ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

Weitere Schlagzeilen