Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

10.06.2010

Börsenverein des Deutschen Buchhandels Friedenspreis für David Grossman

Grossman hat bereits mehrere Literaturpreise gewonnen.

Berlin – Der israelische Schriftsteller David Grossman ist der diesjährige Gewinner des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Das teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels heute anlässlich der Buchtage Berlin mit.

Begründet wurde die Entscheidung mit dem Engagement Grossmans für das Ende der Konflikte zwischen Israelis und Palästinensern. So mache er mit seinen Werken die Wichtigkeit von Verständnis und Worten für den Kampf gegen Gewalt und Hass deutlich.

Zu den bekanntesten Werken des 56-Jährigen zählen „Wohin du mich führst“, „Löwenhonig. Der Mythos von Samson“ und „Die Kraft zur Korrektur“.

Grossman hat in der Vergangenheit bereits mehrere Literaturpreise gewonnen, etwa den Geschwister-Scholl-Preis im Jahr 2008 und den Literaturpreis Albatros der Günter-Grass-Stiftung Bremen 2009.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/david-grossman-erhaelt-friedenspreis-des-deutschen-buchhandels-10754.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen