"Public Alerts"Google veröffentlicht Katastrophen-Dienst

Derzeit vorwiegend Unwetterwarnungen in den USA.

Google veröffentlicht Katastrophen-Dienst
© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Mountain View – Das Internet-Unternehmen Google hat mit seinem “Google Public Alerts” einen Katastrophen-Dienst veröffentlicht. Wie das Unternehmen mitteilte, zeige der neue Dienst Unwetterwarnungen, deren Zeitpunkt, Dauer und Stärke. Aber auch Erdbeben, Überflutungen und Winterstürme können durch den Dienst abgerufen werden.

Die Informationen bezieht Google vom Nationalen Wetterkanal der USA, der Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA (NOAA) sowie der United States Geological Survey (USGS). Deshalb werden derzeit vorwiegend Unwetterwarnungen in den USA angezeigt. Google plant jedoch eine Expansion seines Dienstes, um auch andere Gebiete einzubeziehen.

“Google Public Alerts” ist ein teil von Google Maps. Über einen Link gelangt der Nutzer dann zu einer Übersichtsseite mit Katastrophenwarnungen. Doch auch wenn Anwender über die Maps-Suche in Verbindung mit einem Ort nach solchen Ereignissen suchen, werden entsprechende Informationen angezeigt.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - maa
Das könnte sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.
Beachten Sie bitte unsere Kommentarrichtlinien.
*

*



*