UmfrageFast 40 Prozent haben ein Smartphone

Knapp 1.000 Personen ab 14 Jahren befragt.

Smartphone-Nutzerin
© dts Nachrichtenagentur

Berlin – 38 Prozent der Bundesbürger besitzen mittlerweile ein Smartphone. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom, wie der Verband am Mittwoch mitteilte.

Zu Beginn des laufenden Jahres hatten demnach lediglich 34 Prozent ein Smartphone. Dabei nimmt der Anteil der Smartphone-Besitzer mit steigendem Alter stark ab: Nur jeder vierte (26 Prozent) Bundesbürger zwischen 50 und 64 Jahren besitzt ein solches Mobiltelefon. Bei den Befragten ab 65 Jahren sind es sogar nur zehn Prozent. Bei den unter 30-Jährigen sind mit 65 Prozent hingegen knapp zwei Drittel mit einem Smartphone ausgestattet. Dies entspricht einem Wachstum um 14 Prozentpunkte in dieser Altersgruppe seit Jahresbeginn.

Für die Befragung wurden knapp 1.000 Personen ab 14 Jahren befragt.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - maa
Das könnte sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.
Beachten Sie bitte unsere Kommentarrichtlinien.
*

*



*