Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Knöllchen-Horst

© Mark Härtl / Archiv über dpa

29.01.2015

Zivilverfahren Hat Dolly Buster „Knöllchen-Horst“ beleidigt?

„Knöllchen-Horst“ verlangt mehrere Hundert Euro Schmerzensgeld von Dolly Buster.

Osterode – Als Jäger von Falschparkern sorgt seit Jahren ein Frührentner im Harz für Aufsehen – in der Öffentlichkeit ist er nur unter dem Namen „Knöllchen-Horst“ bekannt. Nun hat der Mann den früheren Erotik-Star Dolly Buster verklagt, weil er sich von der Frau beleidigt fühlt.

Heute will das Amtsgericht im niedersächsischen Osterode in dem Zivilverfahren entscheiden. „Knöllchen-Horst“, der in den vergangenen Jahren Zehntausende Parksünder angezeigt hatte, verlangt mehrere Hundert Euro Schmerzensgeld von Dolly Buster.

Die Ex-Pornodarstellerin soll während eines Auftrittes sinngemäß gesagt haben, das Anzeigen von Parksündern würde den Rentner wohl sexuell erregen. Dadurch fühlte sich der Mann beleidigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zivilverfahren-hat-dolly-buster-knoellchen-horst-beleidigt-77535.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen