Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Knöllchen-Horst

© Mark Härtl / Archiv über dpa

29.01.2015

Zivilverfahren Hat Dolly Buster „Knöllchen-Horst“ beleidigt?

„Knöllchen-Horst“ verlangt mehrere Hundert Euro Schmerzensgeld von Dolly Buster.

Osterode – Als Jäger von Falschparkern sorgt seit Jahren ein Frührentner im Harz für Aufsehen – in der Öffentlichkeit ist er nur unter dem Namen „Knöllchen-Horst“ bekannt. Nun hat der Mann den früheren Erotik-Star Dolly Buster verklagt, weil er sich von der Frau beleidigt fühlt.

Heute will das Amtsgericht im niedersächsischen Osterode in dem Zivilverfahren entscheiden. „Knöllchen-Horst“, der in den vergangenen Jahren Zehntausende Parksünder angezeigt hatte, verlangt mehrere Hundert Euro Schmerzensgeld von Dolly Buster.

Die Ex-Pornodarstellerin soll während eines Auftrittes sinngemäß gesagt haben, das Anzeigen von Parksündern würde den Rentner wohl sexuell erregen. Dadurch fühlte sich der Mann beleidigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zivilverfahren-hat-dolly-buster-knoellchen-horst-beleidigt-77535.html

Weitere Nachrichten

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen