Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

24.05.2013

Wilhelmshaven Mann wollte Ehefrau mit Schal erwürgen

Beschuldigte in Untersuchungshaft.

Wilhelmshaven – In Wilhelmshaven hat ein 63-jähriger Mann am Mittwoch versucht seine 53-jährige Frau mit einem Schal zu erwürgen. Wie die Polizei mitteilte, gelang es der Frau, nachdem sie wieder bei Bewusstsein sein war, aus der gemeinsamen Wohnung zu fliehen.

Der Beschuldigte flüchtete mit seinem PKW und konnte schließlich nach umfangreicher Fahndung in Oldenburg durch die Polizei festgenommen werden. Inzwischen befindet sich der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Die Ehefrau des Beschuldigten konnte nach ärztlicher Untersuchung im Krankenhaus bereits wieder entlassen werden.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wilhelmshaven-mann-wollte-ehefrau-mit-schal-erwuergen-62989.html

Weitere Nachrichten

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Weitere Schlagzeilen