Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

22.08.2012

Familiendrama in Berlin Vater hatte offenbar Tausende Euro Schulden

Genauen Hintergründe der Tat sind derzeit allerdings weiter unklar.

Berlin – Nach dem Familiendrama mit vier Toten in Berlin werden erste Vermutungen über ein Motiv des Täters angestellt. Der Familienvater soll sich bei Immobiliengeschäften verspekuliert haben, berichten Nachbarn und Bekannte der Familie am Mittwoch. Zuletzt habe der Wirtschaftsberater 20.000 Euro Mietschulden angehäuft. Womöglich handele es sich somit um eine Verzweiflungstat aus Angst vor sozialem Abstieg.

Am Dienstagabend waren die Leichen des Familienvaters, seiner Ehefrau und zwei der gemeinsamen Kinder in ihrer Wohnung im Berliner Stadtteil Gatow gefunden worden. Nachbarn hatten die Beamten kurz nach 20 Uhr am Dienstagabend alarmiert, weil sie die Familie schon längere Zeit nicht mehr gesehen hatten und ein Fenster offen stand.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann erst seine Frau und Kinder erstickt und sich anschließend selbst umgebracht. Dabei habe laut Polizei zwischen dem Tod der Frau und Kinder und dem des Mannes ein „gewisser, längerer Zeitraum“ gelegen.

Zuvor hatte der Vater noch das jüngste Kind der Familie, ein einjähriges Mädchen, in der Babyklappe eines Berliner Krankenhauses abgegeben. Das Kind sei bereits am Sonntagabend in der Klinik aufgenommen worden und bei bester Gesundheit.

Der 69-Jährige soll einen Abschiedsbrief hinterlassen haben. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit allerdings noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vater-hatte-offenbar-tausende-euro-schulden-56085.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen