Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

12.09.2013

"Selbstmord-Gag" 20-Jährige sorgt für Polizeieinsatz

Selbstmord auf Facebook angekündigt.

Vaale – In der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Vaale hat eine junge Frau wegen eines Witzes über einen angeblich geplanten Selbstmord im sozialen Netzwerk Facebook für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Die 20-Jährige hatte auf ihrer Facebook-Seite geschrieben, sie „könne nicht mehr“ und wolle sich „mit einem Strick das Leben nehmen“, teilte die Polizei mit. Eine Nutzerin aus Leipzig las den Eintrag und benachrichtigte daraufhin die Polizei.

Die Beamten trafen bei der Adresse der jungen Frau auf deren Mutter. Diese sagte, sie habe ihre Tochter gerade wohlauf in das nahe gelegene Wacken gefahren. Dort konnte die Polizei die vermeintliche „Selbstmörderin“ antreffen. Sie gab an, dass die Androhung nur ein „Gag“ war, da sie auf dem Internetportal „niedergemacht“ worden sei.

Die 20-Jährige muss nun die Kosten des Polizeieinsatzes tragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/selbstmord-gag-20-jaehrige-sorgt-fuer-polizeieinsatz-65728.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen