Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

SEK

© Huhu Uet / CC BY 3.0

01.07.2015

SEK-Aufnahmerituale Einsatz im Indianerkostüm und eingetrichteter Alkohol

Kölner SEK-Beamte von Kollegen an eine Kiste gefesselt.

Köln – Eine Woche nachdem Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers von „demütigenden Aufnahmeritualen“ bei einem von drei Spezialeinsatzkommandos (SEK) berichtet hat, sind nun neue und schwer wiegende Einzelheiten bekannt geworden.

Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochsausgabe) mussten zwei SEK-Neulinge während eines Team-Wochenendes im Mai 2014 in Österreich in Indianerkostümen vor der Gruppe posieren, Kollegen die Schuhe putzen und sich über eine Art Trichter Bier einflößen lassen. Den Großteil des Wochenendes sollen die beiden Männer zu zweit an eine kleine Metallkiste gefesselt gewesen sein und mussten in diesem Zustand Sportübungen machen und einen Berg hinauf laufen.

Die Staatsanwaltschaft Aachen ermittelt, ob sich zehn Elitepolizisten des Kommandos wegen Körperverletzung und Nötigung schuldig gemacht haben. Polizeipräsident Albers hat die Einheit vorläufig von allen Einsätzen freigestellt. Die Beamten versehen bis auf weiteres Innendienst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sek-aufnahmerituale-einsatz-im-indianerkostuem-und-eingetrichteter-alkohol-85488.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen