Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Generalbundesanwalt

© über dts Nachrichtenagentur

31.10.2017

Schwerin Bundesanwaltschaft lässt Terrorverdächtigen festnehmen

Syrer hatte die Begehung eines islamistisch motivierten Anschlags geplant.

Karlsruhe – In Schwerin haben Spezialkräfte der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes am frühen Dienstagmorgen einen 19-jährigen Syrer wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat festgenommen.

Der Beschuldigte sei dringend verdächtig, die Begehung eines islamistisch motivierten Anschlags mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland geplant und bereits konkret vorbereitet zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.

Nach den bisherigen Erkenntnissen habe der Mann spätestens im Juli 2017 den Entschluss gefasst, einen Sprengstoffanschlag zu verüben, um eine möglichst große Anzahl von Personen zu töten und zu verletzen. In der Folge habe er mit der Beschaffung von Bauteilen und Chemikalien begonnen, die für die Herstellung eines Sprengsatzes benötigt werden, so die Karlsruher Behörde.

Ob der Beschuldigte bereits ein konkretes Ziel für seinen Sprengstoffanschlag ins Auge gefasst hatte, sei derzeit noch unklar. Anhaltspunkte für eine Mitgliedschaft des Beschuldigten in einer terroristischen Vereinigung gebe es derzeit nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schwerin-bundesanwaltschaft-laesst-terrorverdaechtigen-festnehmen-103701.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Loveparade-Katastrophe Opferanwalt kritisiert Rolle der Polizei

Der Opferanwalt Julius Reiter hat die Rolle der Polizei bei der Loveparade-Katastrophe im Jahr 2010 scharf kritisiert. Die Polizei habe sich bei dem ...

"Loveparade" 2010 in Duisburg

© über dts Nachrichtenagentur

Loveparade-Unglück Opferanwalt kritisiert Ex-NRW-Innenminister Jäger

Julius Reiter, Opferanwalt im Loveparade-Verfahren, hat schwere Vorwürfe gegen den früheren Innenminister von NRW, Ralf Jäger (SPD), erhoben. Jäger habe ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Terrorrazzia Schwerin setzt „Prepper-Kommission“ ein

Nach diversen Hausdurchsuchungen wegen des Verdachts einer mutmaßlich rechten Terrorzelle in Mecklenburg-Vorpommern, nimmt eine Kommission der ...

Weitere Schlagzeilen