Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© Alexander Blum / gemeinfrei

22.07.2016

Schießerei in München Polizei hat Lage momentan nicht unter Kontrolle

„Wir wissen derzeit nicht, wo sich die Täter befinden.“

München – Die Polizei hat auch zwei Stunden nach Beginn einer Schießerei am Münchener Olympia-Einkaufszentrum die Lage offenbar nicht unter Kontrolle. Die Situation sei nach wie vor unklar, die Bevölkerung solle aber öffentliche Plätze sowie U- und S-Bahn in München meiden, so ein Polizeisprecher.

Es sei bislang auch nicht klar, ob es einen, zwei, oder möglicherweise weitere Täter gebe. „Wir wissen derzeit nicht, wo sich die Täter befinden“, hieß es wörtlich.

Über soziale Netzwerke bat die Polizei darum, keine Bilder online zu stellen. Im Internet machten des weiteren Berichte über Schießereien an weiteren öffentlichen Plätzen wie am Isar-Tor oder am Stachus die Runde, die die Polizei allerdings bislang weder bestätigen noch dementieren konnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schiesserei-in-muenchen-polizei-hat-lage-momentan-nicht-unter-kontrolle-94574.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen