Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

15.07.2013

Ratingen 44-Jähriger tötet Tochter und sich selbst

Abschiedsbrief gefunden.

Ratingen – In Nordrhein-Westfalen hat ein 44-jähriger Vater seine sechs Jahre alte Tochter und anschließend sich selbst getötet.

Ein Mitarbeiter eines Wachdienstes habe am Sonntagabend gegen 22:10 Uhr einen verdächtigen Pkw auf einem ansonsten leeren Unternehmensparkplatz in einem Industriegebiet in der Stadt Ratingen bemerkt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Kontrolle des verschlossenen Fahrzeugs stellte der Wachmann fest, dass am Steuer des Wagens ein lebloser Mann saß und verständigte daraufhin die Polizei und den Rettungsdienst. Diese konnten nach gewaltsamer Öffnung des Fahrzeugs nur noch den Tod des 44-jährigen Mannes feststellen.

Die Fundsituation des Toten deutete nach Polizeiangaben sofort mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Suizid des 44-Jährigen hin. Im Auto wurde wenig später ein Abschiedsbrief des nach eigenen Angaben unheilbar kranken Mannes gefunden, in dem dieser mitteilte, dass er vor seinem Selbstmord auch seiner sechsjährigen Tochter etwas angetan habe. Als die Polizei daraufhin die Wohnung des Verstorbenen aufsuchte, fanden die Beamten die getötete Tochter des 44-Jährigen.

Die Ermittlungen zu den genauen Todesumständen des Kindes dauern derzeit noch an, eine Mordkommission hat ihre Arbeit aufgenommen, teilte die Polizei weiter mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ratingen-44-jaehriger-toetet-tochter-und-sich-selbst-63858.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen