Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Inga weiterhin vermisst

© Jens Wolf über dpa

09.05.2015

Polizei Weitere Hinweise nach Verschwinden von Inga eingegangen

Mehrere Hundert Hinweise hat die Polizei seit dem Verschwinden erhalten.

Stendal/Magdeburg – Eine Woche nach ihrem Verschwinden fehlt von der fünfjährigen Inga aus Sachsen-Anhalt immer noch jede Spur. Auch am Freitag seien weitere Hinweise bei der Polizei eingegangen, sagte ein Sprecher in Magdeburg. Ihnen werde jetzt nachgegangen.

Mehrere Hundert Hinweise hat die Polizei seit dem Verschwinden erhalten. Einer der Tipps führt nach Berlin. Eine Frau will die Fünfjährige dort mit einem Mann gesehen haben.

Inga war am Samstag vor einer Woche in einem Wald in der Nähe des Stendaler Ortsteils Wilhelmshof verschwunden. Die Suche nach dem Kind blieb bisher erfolglos. Eine Straftat wird laut Polizei immer wahrscheinlicher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-weitere-hinweise-nach-verschwinden-von-inga-eingegangen-83320.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen