Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© dts Nachrichtenagentur

24.10.2012

Stuttgart Polizei sprengt bei Großrazzia Mädchenhändler-Ring

Razzien in Deutschland richteten sich gegen 22 Personen.

Stuttgart – Die Polizei hat bei einer Großrazzia in Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen einen Mädchenhändler-Ring ausgehoben. Wie das Landeskriminalamt in Stuttgart mitteilte, waren an der Aktion am Dienstag rund 150 Einsatzkräfte beteiligt.

In Deutschland wurden insgesamt 14 Wohnungen durchsucht, auch in Frankreich (Valdahon, Maiche und Nancy) sowie in Belgien gab es Razzien. Die Razzien in Deutschland richteten sich gegen 22 Personen, darunter vier Frauen, im Alter von 18 bis 60 Jahren.

Die Staatsanwaltschaft Konstanz wirft den Verdächtigen unter anderem Menschenhandel, Körperverletzung, Vergewaltigung und Freiheitsberaubung vor. Vier Hauptverdächtige wurden am Dienstag festgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-sprengt-bei-grossrazzia-maedchenhaendler-ring-56894.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen