Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hanfparade Berlin 2006

© Asinum at de.wikipedia / gemeinfrei

17.09.2014

Polizei Immer mehr Cannabisplantagen in Berlin und Brandenburg

Man sei jetzt vermehrt dazu übergegangen, den Anbau hier vor Ort zu betreiben.

Berlin – Die Polizei beschlagnahmt in den Bundesländern Berlin und Brandenburg immer mehr Hanfpflanzen.

In Berlin hat sich nach rbb-Informationen die Zahl der sichergestellten Pflanzen, aus denen Haschisch und Marihuana hergestellt wird, seit 2004 von knapp 4000 Pflanzen auf rund 11300 im Jahr 2013 beinahe verdreifacht.

In Brandenburg sei die Polizei bis Ende Juni diesen Jahres auf mehr als 12.000 Cannabis-Pflanzen gestoßen. Im gesamten Jahr 2013 sei es nur etwa ein Viertel dessen gewesen.

Andreas Grosser, Kommissariatsleiter Rauschgift im Landeskriminalamt Berlin, geht von einem stetigen Anstieg des Cannabis-Anbaus in der Region aus. Man sei jetzt – bevor man die Droge einschmuggelt – „vermehrt dazu übergegangen, den Anbau hier vor Ort zu betreiben, in der Stadt oder im angrenzenden Umland“, sagt Grosser in der rbb-Dokumentation „Kiffer, Dealer, Coffeeshop – Cannabis-Hauptstadt Berlin“, die am Mittwoch, 17.9. um 22.15 Uhr im rbb-Fernsehen ausgestrahlt wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-immer-mehr-cannabisplantagen-in-berlin-und-brandenburg-72375.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen