Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Rechtsextreme

© über dts Nachrichtenagentur

14.06.2015

NRW-Statistik Mehr als jede fünfte Straftat von Neonazis unpolitisch

22,5 Prozent aller Straftaten hatten keinen politischen Hintergrund.

Düsseldorf – Kriminelle aus der Neonazis-Szene begehen häufig auch unpolitische Straftaten: Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei in Nordrhein-Westfalen 374 Verdächtige aus dieser Tätergruppe, ihnen wurden insgesamt 955 Straftaten der Allgemeinkriminalität zugeschrieben. Das geht nach einem Bericht der „Welt“ aus einer Antwort des Düsseldorfer Innenministerium auf Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten Thomas Nückel hervor.

Insgesamt seien 3.286 Straftaten mit einem rechtsradikalen Hintergrund im bevölkerungsreichsten Bundesland registriert. Das bedeutet: 22,5 Prozent aller Straftaten aus dem rechtsradikalen Täterkreis hatten keinen politischen Hintergrund.

Wie aus dem Bericht weiter hervorgeht, wurde 81 Mal gegen Neonazis wegen Besitz oder Handel von Drogen ermittelt, 177 Verfahren gab es wegen Diebstahls, und drei Mal standen Neonazis wegen Sexualdelikten im Fokus der Polizei, einmal davon wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Außerdem listet das Ministerium 179 Körperverletzungen und 17 Verstöße gegen das Waffengesetz auf.

FDP-Politiker Nückel geht es vor allem um Aufklärung. „Viele Neonazis tun so, als ob sie unbescholtene Bürger sind und sich für Recht und Ordnung einsetzen. Ich habe von vielen Neonazis gehört, die auch außerhalb politischer Straftaten kriminell auffällig wurden, und wollte es nun einmal genau wissen“, sagte der Abgeordnete der „Welt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-statistik-mehr-als-jede-fuenfte-straftat-von-neonazis-unpolitisch-84877.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen